Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Veränderungsprozesse sind vielfach mit der Gefahr der Destabilisierung von Organisationen verbunden. Bereits weithin bekannte Problemfelder der Organisationstransformation sieht der Autor in Top down-Entscheidungen begründet, welche sich nur ungenügend mit den Bedürfnissen und Anliegen der MitarbeiterInnen vereinbaren lassen. Auf Basis von Grundsätzen der Nachhaltigkeitsdiskussion können jedoch Veränderungsprozesse derart „gestaltet“ werden, dass Problemfeldern entgegengewirkt wird und bessere Ergebnisse für interne, wie auch externe Stakeholdergruppen erzielt werden. Das Selbstverständnis des Konzeptes „Mindful Change“, wie auch dessen zentrale Eckpfeiler werden dargelegt und Umsetzungsratschläge bereitgestellt. Kritische Erfolgsfaktoren werden dabei insbesondere im Kontext der Mitarbeiterakzeptanz und Partizipation gesehen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Organisationsentwicklung 29(2010), 4, S. 4-11
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4920