Be number one

Die AutorInnen des vorliegenden Beitrags zeigen die Überlegungen vor einem Veränderungsprozess, gehen auf die Prozessarchitektur ein, benennen als die beiden zentralen Erfolgsfaktoren „Kommunikation“ und „Motivation“ und ziehen u.a. folgendes Resümee: Das Prinzip der Freiwilligkeit wird zu einer notwendigen Voraussetzung für jeden individuellen Veränderungs- und Lernprozess. In einer neuen Vertrauenskultur zwischen Führung und MitarbeiterInnen können auch unangenehme Themen klar und respektvoll angesprochen werden. Die Herausforderung für Top-Führungskräfte liegt darin, die richtige Balance zwischen „laufen lassen“ und „eingreifen“ zu finden. Letztlich hat sich eine enge Zusammenarbeit von externen BeraterInnen und internen OrganisationsentwicklerInnen als wichtig erwiesen.

erschienen in: 
Organisationsentwicklung 27(2008), 3, S. 42-51
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4342