CAF it!

 CAF wurde Anfang 2000 von den Mit- gliedsstaaten der Europäischen Union als Qualitätsmanagementsystem für den öffentlichen Sektor entwickelt. Die Abkür- zung „CAF“ steht für Common Assessment Framework (Gemeinsamer Bewertungsrahmen). Aufgrund seiner universellen Anwend- barkeit hat sich der CAF permanent weiter- entwickelt. VerwaltungspraktikerInnen, QualitätsmanagerInnen, OrganisationsentwicklerInnen und Wissenschaft aus der Europäischen Union haben den CAF zu einem europäischen Leitfaden für „Gutes Verwaltungsmanagement und Exzellenz in öffentlichen Verwaltungen“ geformt. Heute ist der CAF ein anerkanntes Werkzeug der Verwal- tungsentwicklung, das auch für Gemeinden optimal geeignet ist.

Das KDZ hat gemeinsam mit der Kommunalakademie Niederösterreich und den vier Pilotgemeinden Langenzersdorf, Lassee, Pressbaum und Zwentendorf CAF-Kommunal entwickelt. CAF-Kommunal ist ein praktisches Qualitätsprogramm für Gemeinden, mit dem jede Gemeinde Qualität, Effizienz und Wirkung ihrer vielseitigen Leistungen kontinuierlich überprüfen und weiterentwickeln kann.

Hinter dem CAF-Kommunal steht ein Bewertungsraster mit rd. 200 Beispielen und Stan- dards für gutes Management in Gemeindeverwaltungen. Dabei werden Führung, Management und Struktur der Gemeinde genauso wie ihre Ergebnisse für die MitarbeiterInnen, die BürgerInnen, die Gesellschaft sowie wichtige Leistungs- und Wirkungsergebnisse der Gemeinde analysiert und bewertet.