Die integre Gemeinde – Mit Sicherheit das Richtige tun!

Datum: 
Donnerstag, 28. Februar 2019 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
St. Pölten
Seminarnummer: 
21041/2PP/18

Zielgruppe

Politische Mandatare, Führungskräfte und MitarbeiterInnen der Städte und Gemeinden, Bedienstete im Parteienverkehr, Angehörige von Gemeindewachkörpern.

Ziel

Korruption ist ein Phänomen, das alle gesellschaftlichen Bereiche betrifft. Speziell MitarbeiterInnen im öffentlichen Bereich sind in der Erfüllung Ihrer Aufgaben unterschiedlichen Interessen ausgesetzt, die es im Sinne der Gesetzmäßigkeit und Rechtmäßigkeit richtig zu behandeln gilt. Ziel dieses Seminares ist es Bewusstsein für typische Korruptionstatbestände speziell im kommunalen Bereich zu schaffen sowie Strategien für richtiges und präventives Handeln aufzuzeigen.

Programmschwerpunkte

Zentrale Inhalte des Seminars stellen die Bestimmungen des Korruptionsstrafrechts dar. Ferner soll das Instrument der „Compliance“ vorgestellt und erläutert werden, sodass es auch den Einzelnen möglich sein soll, eine einfache Compliancestruktur aufzubauen. Im Seminar werden dabei folgende Themen schwerpunktmäßig behandelt:

  • Die Nationale Anti-Korruptionsstrategie und deren Umsetzung (Bundes-, Landes- und kommunale Ebene)
  • Korruption in der öffentlichen Verwaltung
  • Typische Fallkonstellationen im kommunalen Bereich
  • Korruption im StGB
  • Strafrechtliche Bestimmung
  • Aktuelle Judikatur und Fallbeispiele
  • Was ist Compliance?
  • Compliance im öffentlichen Sektor
  • Zusammenhang Compliance und Korruption
  • Präventionsmechanismen, Integritätsfördernde Maßnahmen
  • Risikomanagement als Präventionstool

Die TeilnehmerInnen des Seminares sind herzlich dazu eingeladen, bereits mit der Anmeldung inhaltliche Fragestellungen und Interessensschwerpunkte bekannt zu geben.

Vortragende

  • Mag. Dr. Martina Koger, MSc leitet seit 2014 die Abteilung für Prävention, Edukation und Internationale Zusammenarbeit des Bundesamts zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung. Sie hat das Studium der Kultur- und Sozialanthropologie, der Skandinavistik sowie einen Masterlehrgang für Informations-, Bibliotheks- und Dokumentationswesen abgeschlossen. 2016 absolvierte Dr. Koger die Ausbildung zur zertifizierten Risikomanagerin.
  • Mag. Markus Reiter, ORat leitet seit 2012 das Referat Edukation des Bundesamts zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung. Vor seiner fast zwei Jahrzehnte dauernden Exekutivlaufbahn im Bundesministerium für Inneres war er vier Jahre in der Privatwirtschaft tätig. Berufsbegleitend finalisierte er Anfang 2010 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien.

Methodik

Präsentation, Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit (Workshop), Eingehen auf spezielle Fragestellungen

Dauer

1-tägig, 28.02.2019, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Cityhotel Design & Classic, Völklplatz 1, 3100 St. Pölten, Tel.: +43 2742 755 77, E-Mail: office@cityhotel-dc.at , Internet: http://www.cityhotel-dc.at

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 82,00

Seminarpreis

€ 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ.

Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausenverpflegung und Getränke im Seminarraum sowie ein 3-gängiges Mittagsmenü. Getränke zum Mittagessen, etwaige Nächtigungskosten sowie Parkgebühren sind im Seminarpreis nicht enthalten.

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

31.01.2019

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Abrechnungs-, Zimmerreservierungs- und Vorbereitungszwecken an den/die Betreiber/in der Veranstaltungsräumlichkeiten und Vortragende weiter. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschäftsbedingungen_seminare.

KDZ-Mitarbeiter: