Workshop Vermögensbewertung (Seminar 2 – Seminarreihe 1 Tirol)

Datum: 
Mittwoch, 31. Januar 2018 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Innsbruck
Seminarnummer: 
20912/2CH/17

Zielgruppe

AmtsleiterInnen, LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Finanzverwaltungen und von Fachabteilungen, die mit der Vermögensbewertung befasst sind.

Ziel

Am 19. Oktober 2015 wurde die neue Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung als Verordnung durch das BMF erlassen, diese ist spätestens 2020 umzusetzen. Bis spätestens Mitte 2019 ist das Gemeindevermögen neu zu bewerten. Der Workshop bietet Grundlagen und konkrete Tools zur Umsetzung der Vermögensbewertung.

  • Es wird ein fundierter Überblick zur Vermögensbewertung gegeben.
  • Die Begriffe, Vorgehensweise, Methoden der Vermögensbewertung werden dargestellt.
  • Die konkrete Bewertung wird an Praxisbeispielen bearbeitet – Basis bildet dafür der bewährte KDZ-Vermögensbewerter in seiner aktuellsten Version.
  • Die TeilnehmerInnen erarbeiten sich einen Rahmen für die weitere Umsetzung der Vermögensbewertung. 

Programmschwerpunkte

  • Aufbau der Vermögensrechnung – Was kann man aus dieser ablesen?
  • Vermögensrechnung
    • ­ Warum Vermögensbewertung? Was ist zu bewerten?
    • ­ Begriff und Gliederung des Sachanalagevermögens
  • Grundlagen der Bewertung
    • ­ Welches Gemeindevermögen ist zu erfassen? Klären des Begriffs Wirtschaftliches Eigentum. 
    • ­ Was sind die Anschaffungs- und Herstellungskosten? Was ist der Zeitwert?
    • ­ Wie können die Werte ermittelt werden?
    • ­ Wie ist die Nutzungsdauer festzulegen?
    • ­ Was bedeuten die Übergangsbestimmungen?
  • Bewertung in der Praxis
    • ­ Grundstücke, Straßen, Gebäude, Sonderanlagen, Kulturgüter, Wasser- und Abwasserbauten
    • ­ kurze inhaltliche Erläuterung auf Basis praktischer Beispiel aus Gemeinden
    • ­ Praxisbeispiele mit KDZ-Vermögensbewerter
    • ­ Besprechen mitgebrachter Beispiele und Fragen von den Gemeinden
  • Umsetzung in der Praxis
    • ­ Wie organisiert man das Projekt in der Gemeinde?
    • Was ist zuerst zu tun? Worauf ist besonders zu achten?

Vortragende

  • MMag. Clemens Hödl - Wissenschaftlicher Mitarbeiter – Junior Berater, KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung
  • Professor Dr. Helmut Schuchter - Steuerberater, Stauder Schuchter Kempf Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs GmbH & Co KG

Methodik

Vortrag, Gruppenarbeit, Diskussion

Dauer

1-tägig, 31.01.2018, 09:00-17:00 Uhr

Ort

Alphotel Innsbruck, Bernhard-Höfel-Strasse 16, 6020 Innsbruck, Tel.: +43 512 344-333, Fax: +43 512 344-428, E-Mail: alphotel@innsbruck-hotels.at, Internet: http://www.alphotel.com

Zimmerpreis

Einzelzimmerpreis inkl. Frühstück: € 80,00

Zertifikat & Anrechenbarkeit bereits besuchter KDZ-Seminare

Bei Teilnahme an allen 4 Seminaren der KDZ-Seminarreihe

  • VRV 2015 – Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung inklusive VRV-Novelle 2017
  • Workshop Vermögensbewertung
  • Den ersten Voranschlag „VRV neu“ vorbereiten
  • Buchen in der neuen VRV auf Basis des KDZ-Kontierungsleitfaden

erhalten Sie ein Zertifikat des KDZ zum/zur qualifizierten VRV-Anwender/Anwenderin.

Teilnehmende, die folgende KDZ-Grundlagen-Seminare im Jahr 2016 und 2017 bereits besucht hatten

  • Grundlagenseminar zur VRV neu – Gemeinde-Haushaltsreform erfolgreich umsetzen
  • VRV neu – Grundlagen und Grundbegriffe der neuen Buchführung
  • Umsetzungs-Workshop zur Bewertung des Gemeindevermögens

können anteilig den Vorteilspreis in Anspruch nehmen und erhalten ebenfalls ein Zertifikat des KDZ.

Seminarpreis

Preis für ein 1-tägiges Seminar:

€ 310,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ (fördernde Mitglieder). Normalpreis: € 375,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer.

Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen (Ausnahme Herbstprogramm: bei Seminaren bis Mitte Oktober bis 4 Wochen) vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 50,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus!

Vorteilspreis bei Buchung der kompletten Seminarreihe (Seminare 2 bis 4):

€ 746,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden des KDZ (fördernde Mitglieder). Normalpreis: € 971,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer. Bereits besuchte KDZ-Grundlagen-Seminare werden angerechnet (siehe Aufzählung oben).

Im Betrag inbegriffen sind Arbeitsunterlagen, Begrüßungskaffee, Pausengetränke und Getränke im Seminarraum, 3-gängiges Mittagsmenü. Etwaige Getränke zum Mittagessen werden à la carte bestellt und mit den TeilnehmerInnen direkt abgerechnet. Die Nächtigungskosten sowie die Kosten für die Parkgarage sind im Seminarpreis nicht enthalten. Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

03.01.2018

KDZ-Mitarbeiter: