Corporate Governance. Informations- und Früherkennungssystem

Führungskräfte empfinden ihre Informationsversorgung vielfach als unbefriedigend. Sie beklagen mangelnde Transparenz und Übersicht, Informationsüberladung oder mangelnde Zeitnähe. Der vorliegende Artikel untersucht zunächst, wie diese Defizite konzeptionell verursacht werden und zu überwinden sind. Als maßgeblich für die Probleme bei der Informationsversorgung des Top-Managements sieht der Autor die Komplexitätsprobleme an, die sich durch das Bottum-up Prinzip ergeben und somit die Ebene der obersten Führungskräfte mit zu vielen Informationen überlasten. Rechkemmer stellt schließlich ein neues, an seinem gewonnenen Befund orientiertes Konzept eines Corporate Governance Informations- und Früherkennungssystem vor.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Controller Magazin 30(2005)6, S. 525-528
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3667