Artikel zu Public Management und Governance

Lobner, René, Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2017, 1, S. 7 - 9

Die ehemalige Badeanlage im niederösterreichischem Gänserndorf soll zu einem gemeinsamen Regionsbad werden. Kooperation als Lösung, um kommunale Freizeit- und Sportinfrastruktur langfristig abzusichern und zu gewährleisten. Ein Beispiel, das in der Region Schule...

Wirth, Klaus
Forum Public Management 2017, 1, S. 10 - 13

Wie man unterschiedliche Generationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen und Divergenzen produktiv nutzen kann.

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2017, 1, S. 14 - 16

Wir leben im Zeitalter der ständig steigenden Datenmengen. Unter dem Schlagwort „Big Data“ werden nicht nur technische Aspekte beschrieben, sondern es ist auch eine neue Sichtweise auf Erzeugung, Nutzung sowie Förderung und Reglementierung von Daten notwendig, die...

Schmidthuber, Lisa, Krabina, Bernhard, Hilgers, Dennis
Forum Public Management 2017, 1, S. 17 - 20

Seit einigen Jahren bestehen vermehrt Forderungen nach freiem Zugang zu öffentlichen Daten (Open Data) und engerer Zusammenarbeit zwischen Staat, Zivilgesellschaft und Wirtschaft (Open Innovation).

Parzer, Philip, Prorok, Thomas
Forum Public Management 2017, 1, S. 21 - 22

Sie suchen nach einem Qualitätsmanagement ansatz, der speziell auf die Anforderungen von Städten und Gemeinden zugeschnitten ist und zudem rasche, aber wirkungsvolle Ergebnisse schafft? Mit dem Common Assessment Framework (CAF) steht ein offenes und frei zugängliches...

Etzlstorfer, Tobias
Forum Public Management 2017, 1, S. 32 - 33

Juni 2015 in Graz: Amokfahrt durch die Innenstadt – drei Tote. Jänner 2006 in Bad Reichenhall: eingestürzte Decke der Eishalle – 15 Tote. An diesen dramatischen Beispielen wird deutlich, dass mit Krisensituationen immer gerechnet werden muss.

Himpele, Klemens, Wurm, Christian
Forum Public Management 2017, 1, S. 4 - 6

In der FTI-Strategie „Innovatives Wien 2020“ hat der Wiener Gemeinderat das Ziel einer „innovativen Stadtverwaltung“ explizit formuliert. Nun geht es darum, bis 2020 einige Schritte weiter zu kommen.

Wirth, Klaus
Forum Public Management 2016, 1, S. 11-13

„In früheren Zeiten galt Führungsstärke als ein Persönlichkeitsmerkmal; entweder man besaß sie oder man besaß sie nicht. Erst Robert Katz brach mit dieser Sichtweise in den 1950er Jahren: Gute Chefs bräuchten drei Arten von Fähigkeiten – und die seien allesamt...

Oberascher, Wolfgang, Maimer, Alexander
Forum Public Management 2016, 1, S. 14-15

In den letzten Jahrzehnten wurde in den Gemeinden eine enorme Dynamik an-Aufgaben und Leistungen freigesetzt, die mit veralteten Strukturen zurechtkommen musste. Österreich wächst seit den 1990er Jahren um rund elf Prozent an Bevölkerung. Für Gemeinden bedeutet das einen...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2016, 1, S. 16-18

Die erste Open-Government-Data-Konferenz (OGD) in Österreich – im Juni 2011 in Wien – kann als Startschuss des Themas offene Verwaltungsdaten in Österreich gesehen werden. Nur ein Jahr nach der Veröffentlichung der ersten 30 Datensätze durch die Stadt Wien stand mit data....

Planninger, Elisabeth
Forum Public Management 2016, 1, S. 22-24

Dornbirn ist in Fragen der Integra-tion vorbildlich. Die Stadt hat ein eigenes Integrationsleitbild entwickelt. Wie kam es dazu?

Im Jahr 2000 wurde das Thema Integration in Dornbirn...

Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2016, 1, S. 25-26

BACID steht für Building Administrative Capacity in the Danube Region and Western Balkans und ist ein Förderprogramm, das den Wissensaustausch zwischen Österreichischen Städten und...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2016, 1, S. 27-29

Der CAF ist ein Qualitätsmanagement, das für die öffentliche Verwaltung entwickelt wurde. Dass sich die Organisation dabei selbst bewertet, ist nur einer der vielen positiven Aspekte, die bei einer Umfrage zutage kamen.

Wiesinger, Eva
Forum Public Management 2016, 1, S. 34

Seit den 1990er Jahren ist lebenslanges oder lebensbegleitendes Lernen nicht nur ein werbewirksames Schlagwort, sondern als Konzept in der Bildungspolitik in der Europäischen Union und den Mitgliedsstaaten fest verankert. Ein moderner Staat bietet vielfältige Lernprozesse...

Biwald, Peter, Parzer, Philip
Forum Public Management 2016, 2, S. 20-22

Ein gutes Beispiel für die Umsetzung eines nachhaltigen Fusionsprozesses liefert die Stadtgemeinde Mariazell in der nördlichen Obersteiermark. Ein Bericht wie die Potenziale der Gemeindefusion genutzt und ein nach haltiger Weiterentwicklungsprozess angestoßen werden kann...

Biwald, Peter
Forum Public Management 2015, 2, S. 4-5

Aktuelle Bevölkerungsprognosen – wie die ÖROK-Regionalprognose 2014 – zeigen, dass die demografische Veränderung Österreich auch in den nächsten Jahren vor große Herausforderungen stellen wird. Auch ohne die aktuelle Zuwanderungsbewegung wird sich die Bevölkerungszahl...

Hanes, Emanuela
Forum Public Management 2015, 2, S. 9-12

Bis Ende November 2015 wurden in Österreich etwa 70.000 Asylanträge gestellt. Die anhaltenden Probleme, Unterkünfte für diese Flüchtlinge zu finden, ziehen sich zum Teil bis heute hin und verschärfen sich kontinuierlich. Ein großer Teil dieser AntragstellerInnen wird...

Schantl, Alexandra, Prorok, Thomas
Forum Public Management 2015, 2, S. 13-15

Die aktuelle Flüchtlingssituation stellt nicht nur Österreich oder Deutschland vor große Herausforderungen, sondern betrifft auch maßgeblich die Länder des Westbalkans, als Tor zur Europäischen Union. Die Anzahl der ankommenden Flüchtlinge überschreitet beinahe täglich...

Wirth, Klaus
Forum Public Management 2015, 2, S. 16-17

Im März 2015 wurde die Amtsleitung in der Stadtgemeinde neu besetzt. Im Sommer wurde das KDZ beauftragt, den derzeitigen Entwicklungsstand (Status) der Verwaltungsorganisation des Rathauses einzuschätzen und Optionen für die gezielte Weiterentwicklung der Organisation zu...

Wirth, Klaus
Forum Public Management 2015, 2, S. 18-21

Gemeindeverwaltungen sind in erster Linie Dienstleister. Dienstleistungen werden zuallererst von Menschen erbracht. Die Qualität der Dienstleistungen einer Gemeinde hängt damit in hohem Maße vonder Leistungsfähigkeit und der Haltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab...

Mitterer, Karoline
Forum Public Management 2015, 2, S. 24-26

In der Kinderbetreuung kam es in den letzten Jahren zu einem starken Ausbau des Betreuungsangebotes, das hat sich massiv auf die Ausgabenentwicklung in den Gemeinden ausgewirkt. So ist seit 2007 die Anzahl der betreuten Kinder um 17 Prozent gestiegen, die Ausgaben der...

Parzer, Philip, Prorok, Thomas
Forum Public Management 2015, 2, S. 31-33

Suchen Sie nach Möglichkeiten, um Ihre Gemeinde/Stadt an modernen und notwendigen Standards des Verwaltungsmanagements auszurichten? Wollen Sie, dass dies nicht nur am Papier geschieht, sondern unter breitem Einbezug all jener, die die Vorschläge dann auch mittragen und...

Prorok, Thomas, Biwald, Peter, Maimer, Alexander
Forum Public Management 2015, 1, S. 10-13

Nun ist es klar. Die neue VRV (Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung) wird ohne verpflichtender Wirkungsorientierung kommen. Das Finanzministerium hat Ende April einen Verordnungsentwurf zur Begutachtung ausgeschickt, der die Wirkungsorientierung nur für die per...

Mitterer, Karoline, Haindl, Anita
Forum Public Management 2015, 1, S. 17-20

Städte und Gemeinden müssen weiterhin in die Zukunft der Kinder investieren können.

Die Kinderbetreuung ist ein stark dynamischer Ausgabenbereich, der auch in Zukunft einen hohen Investitionsbedarf aufweisen wird. Wesentlicher Grund hierfür sind die 15a-...

Wirth, Klaus, Maimer, Alexander
Forum Public Management 2015, 1, S. 21-23

Die Vorstellungen darüber, wie eine wirksame und wirtschaftliche Verwaltungsorganisation ausgestaltet sein soll, haben sich seit den weit zurückliegenden Überlegungen von Frederick Taylor1 vielfach verändert; zuletzt hat die Reformdebatte des New Public...

Stubenrauch, Margareta
Forum Public Management 2014, 1, S. 23-26

Was ist LIFE?

LIFE ist das Umweltfinanzierungsinstrument der Europäischen Union. Es läuft von 2014 bis 2020 und ist mit insgesamt 3,46 Mrd. Euro dotiert. 81 Prozent davon stehen für die Unterstützung von Projekten zur Verfügung. LIFE wird direkt von der...

Maimer, Alexander
Forum Public Management 2014, 2, S. 4-5

Die Konsolidierung der Haushalte wird mehr und mehr zu einer jährlich, immer wiederkehrenden Aufgabe der Städte und Gemeinden. Konsolidierung umfasst dabei, dass das Leistungsspektrum gesichtet sowie angepasst wird, und dass die Leistungsstandards und der Personaleinsatz...

Biwald, Peter
Forum Public Management 2014, 2, S. 6-8

„Eine sinnvoll angelegte Staats- und Verwaltungsreform mit Aufgaben- und Finanzierungsentflechtungen zwischen den Gebietskörperschaften steigert die Transparenz, Effizienz und Effektivität, aber auch die Qualität der Verwaltung deutlich und fördert die Bürgernähe. Sie...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2014, 2, S. 9-11

Die Haushaltsrechtsreform des Bundes setzt sich aus zwei Elementen zusammen: dem neuen Rechnungswesen und der Wirkungsorientierung. Das ergebnis- und wirkungsorientierte Steuern wird oftmals als überbürokratisch und zeitaufwändig kritisiert. Dabei bietet gut gemachte...

Parzer, Philip
Forum Public Management 2014, 2, S. 12-14

Strukturen bereinigen, Aufgaben und Leistungen hinterfragen, Kosten senken, Produktivität steigern, bedarfsorientierten Service sicherstellen sind die zentralen Überschriften und Themenstellungen, die viele Verwaltungsreformprojekte seit Eintreffen der Wirtschaftskrise...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2014, 1, S. 18-19

CAF (Common Assessment Framework) ist das Qualitätsmangementsystem für den öffentlichen Sektor in Europa. Der CAF kann ab sofort einfach online angewendet werden. Dieses Tool – „CAF-Online“ – ist ein Online-Fragebogen für das gesamte CAFBewertungsteams und wurde vom KDZ...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2014, 2, S. 23

Das im Herbst 2014 veröffentlichte Wien Geschichte Wiki1 steigt mit einem Schlag zum größten Stadtwiki der Welt auf. Über 31.000 Einträge zu Personen, Bauwerken, topografischen Objekten (Bezirke, Straßen, Orte etc.), Organisationen und Ereignissen der Stadt Wien wurden in...

Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2014, 3, S. 4-6

Public Value bezeichnet jenen Wert, den die Gesellschaft und nicht der Einzelne (Private Value) aus (öffentlichen) Leistungen schöpft. Allerdings wird dieser Mehrwert oft unterbewertet und vielfach weder von der Öffentlichkeit noch von der eigenen Organisation...

Prorok, Thomas, Hödl, Clemens
Forum Public Management 2014, 3, S. 7-9

Das neue Haushaltsrecht des Bundes basiert gemäß Bundesverfassung Art. 51 Abs. 8 B-VG auf den Grundsätzen Wirkungsorientierung, Gleichstellung, Transparenz, Effizienz und der möglichst getreuen Darstellung der finanziellen Lage. Die Transparenz spiegelt sich in vielen...

Prorok, Thomas, Maimer, Alexander
Forum Public Management 2014, 3, S. 18 - 21

Das Bundeskanzleramt hat am 31. Oktober 2014 den ersten Bericht zur Wirkungsorientierung des Bundes veröffentlicht. Dieser Bericht fasst die Ergebnisse der Wirkungsorientierung zusammen. Diese ist seit mittlerweile zwei Jahren ein zentraler Bestandteil des neuen...

Maimer, Alexander, Oberascher, Wolfgang
Forum Public Management 2014, 1, S. 4-6

Errare humanum est – irren ist menschlich, besagt eine bekannte lateinische Redewendung. Fehler passieren – jedem Menschen, im Privaten, wie auch im Beruf, sei die Arbeitsweise auch noch so korrekt und strukturiert. Manchmal sind zudem nicht erkennbare, externe Umstände...

Bauer, Helfried
Forum Public Management 2014, 3, S. 25 - 28

Wirkungsorientierung (WO) bildet eine bedeutende Innovation in den Bereichen der politisch-strategischen Aufgabenplanung und der Verwaltungssteuerung. Dies vor allem dann, wenn sie mit der Budgetierung und dem Budgetvollzug gut verknüpft wird sowie unter mehr...

Zeiler, Josef Robert
Forum Public Management 2014, 1, S. 7-9

Es besteht derzeit keine gesetzliche Verpflichtung in Österreich Risikomanagement in öffentlichen Verwaltungen einzuführen. Und dennoch hat sich die Stadt Graz 2012 entschlossen, die Risiken in ihren 27 Fachabteilungen und 2 Eigenbetrieben strukturiert zu erfassen und...

Forum Public Management 2014, 3, S. 29

DER ROUND TABLE am 16. Oktober war ein würdiger Rahmen, um das 45-jährige Bestehen des KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung zu begehen. Die Tagung stellte das Thema Aufgabenreform schafft Perspektiven ins Zentrum.

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2014, 1, S. 10-11

CAF (Common Assessment Framework) ist das Qualitätsmanagementsystem für den öffentlichen Sektor in Europa. In die Neuauflage „CAF 2013“ wurden die aktuellen Herausforderungen des öffentlichen Sektors sowie von Public...

Tropper-Malz, Bernadette
Forum Public Management 2014, 3, S. 30 - 31

Kurze Prozesse, schlanke Verwaltung, hohe KundInnen und BürgerInnenzufriedenheit, interessierte sich beteiligende Interessengruppen, motivierte und eigenverantwortliche MitarbeiterInnen, ganzheitliches Steuern, transparente Leistungen und Finanzen – das sind einige wenige...

Parzer, Philip
Forum Public Management 2014, 1, S. 12-14

Das Management von Personalrisiken ist ein auch im öffentlichen Sektor bisher noch vernachlässigtes Themenfeld. Während zumindest in den Bereichen des Finanz-, Investitions- und Liquiditätsmanagements Maßnahmen der Risikobewertung und -steuerung ansatzweise vorliegen, ist...

Wilfinger, Wilhelm, Biwald, Peter
Forum Public Management 2014, 1, S. 15-17

Die Verwaltungsreform in Ansfelden wurde mit der Prüfung des Landesrechnungshofs Oberösterreich im Jahr 2004/2005 eingeleitet. Für das Stadtamt wurden damals folgende Reformerfordernisse festgehalten:

  • Straffen der Aufbauorganisation mit einer stärkeren...
Neuhauser, Wolfgang
Forum Public Management 2014, 1, S. 18-19

Bei „Schau auf Linz“ handelt sich um eine moderne Form des Beschwerdemanagements, mit dem Ziel, eine bürgernahe, effiziente und transparente Problemlösung für die Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Damit soll das Wohn- und Lebensumfeld in Linz in einem guten Zustand...

Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2014, 1, S. 20-22

Am 1. Januar 2014 war der Startschuss für die neue EU-Förderperiode 2014-2020. Grundsätzlich ist das Regelwerk gleich geblieben, allerdings hat die Europäische Kommission im Sinne der Europa-2020-Strategie versucht, die zahlreichen EU-Förderungen v.a. thematisch...

Köfel, Manuel, Mitterer, Karoline
Forum Public Management 2013, 2, S. 13-15

Gerade in größeren Städten ist der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), neben Gesundheit, Pflege und Kinderbetreuung, einer jener Leistungsbereiche, die in den vergangenen Jahren die größten Ausgabenwachstumsraten verzeichnen. Die nachhaltige Finanzierbarkeit ist...

Prorok, Thomas, Tropper-Malz, Bernadette
Forum Public Management 2013, 1, S. 11-12

Der CAF (Common Assessment Framework) – das europäische Qualitätsmanagementsystem für öffentliche Verwaltungen – hat sich seit seinem Entstehen (2000) zum Modernisierungsmotor entwickelt. Der CAF gibt einen Raster vor, mit dem MitarbeiterInnen und Führungskräfte die...

Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2013, 3, S. 32-32

Kommunikation und Partizipation haben zentrale Bedeutung für das Funktionieren einer Organisation. Sie sind auch im Außenverhältnis von immer größerer Bedeutung. Gemeint sind damit die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie die Mitwirkung der Bürgerinnen und...

Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2012, 4, S. 22-23

Verantwortliche in vielen kommunalen Organisationen werden sich immer mehr dessen bewusst, dass es in der Zukunft höchstwahrscheinlich kaum mehr ausreicht, sich allein auf das gute Verwalten der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verstehen. Was ist jedoch unter...

Bauer, Helfried
Forum Public Management 2013, 1, S. 13-14

Die seit langem vernachlässigte Diskussion über das Gemeinwohl und die Bestimmung der jeweils angepeilten Public Values, welche der öffentliche Sektor und seine einzelnen Aufgabenträger wahrnehmen können/wollen, sollte wiederbelebt werden, was auch der mit...

Steffek, Andrea, Bareis, Michaela
Forum Public Management 2013, 3, S. 34-35

Die Fachzeitschrift des KDZ durchlief über die Jahre hinweg eine Reihe von...

Krabina, Bernhard
Österreichische Gemeinde-Zeitung 79(2013), 6, S. 34-35
Fehlinger, Ursula
Forum Public Management 2013, 1, S. 15-17

Kundenorientierung, Mitarbeiterorientierung und der verantwortungsvolle Umgang mit öffentlichen Geldern sind Kernwerte der Studienbeihilfenbehörde. „Wer sind unsere KundenInnen und welche Erwartungen haben sie?“, „Was bedeutet Qualität für uns?“, „Was erwartet die...

Steffek, Andrea
Österreichische Gemeinde-Zeitung 79(2013), 6, S. 36-37
Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2013, 1, S. 18-20

Unternehmen, die sich nicht auf die Markterfordernisse und die Erwartungen der KundInnen ausrichten, haben in aller Regel keine großen Überlebenschancen. Der Unternehmer Charles Lazarus1 meint, dass wir die meisten Dinge, die wir lernen, von unseren KundInnen...

Riderhofer, Karin, Wirth, Klaus
Österreichische Gemeinde-Zeitung 78(2012), 12-79(2013), 1, S. 20-21.
Tropper-Malz, Bernadette
Forum Public Management 2013, 1, S. 21-23

Rund die Hälfte der österreichischen Kommunen über 5.000 EinwohnerInnen setzt derzeit kaum oder gar kein Controlling ein. Das kommunale Management plant, steuert und kontrolliert somit zumeist unsystematisch, ohne fundierte Analyse- und Messergebnisse.

Geppl, Monika
Forum Public Management 2013, 4, S. 8-10

November 2012, Plenarsaal des Parlamentsgebäudes: Die Abgeordneten des Nationalrates debattieren gerade über den Entwurf des Bundesbudgets 2013. In ihren Händen: nicht nur ein Zahlenwerk, das Budget und Personal ausweist, sondern ein Dokument, das erstmals eine...

Biwald, Peter
Österreichische Gemeinde-Zeitung 79(2013), 3, S. 36-37.
Wöhrleitner, Christian, Reinsperger, Helga, Parzer, Philip
Forum Public Management 2013, 4, S. 18-19

Ein Kernkompetenzbereich des KDZ ist die Organisationsentwicklung und Umsetzungsbegleitung kommunaler Infrastrukturbetriebe in Modernisierungsprozessen. Je nach Bedarf der Städte und Gemeinden kann dies mit unterschiedlichen Zielsetzungen verbunden sein.

Parzer, Philip
Forum Public Management 2013, 4, S. 20-21

Mein in der letzten Ausgabe des „Forum Public Management“ erschienener Artikel1 befasste sich mit den grundsätzlichen Handlungsfeldern strategischer...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2013, 3, S. 3

Jede Organisation steht und fällt mit dem Engagement und der Kompetenz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies gilt selbstverständlich auch für den öffentlichen Sektor. Das Potenzial der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann nicht hoch genug eingeschätzt werden,...

Prorok, Thomas
Wien in Europa – Europa in Wien. Europabericht der Stadt Wien 2012, hrsg. von der Magistratsabteilung 27: Europäische Angelegenheiten, Wien 2013, S. 68-71
Parzer, Philip
Forum Public Management 2013, 3, S. 7-9

Stellen Sie sich folgendes vor: Ihre Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter und Führungskräfte verfügen über alle Kompetenzen, die sie brauchen und setzen diese gewinnbringend im täglichen Arbeitsalltag ein. Lernen und individuelle Weiterentwicklung sind zentrale...

Duelli, Martin
Forum Public Management 2013, 3, S. 10-13

Die Stadtverwaltung Feldkirch startete in den 1990er-Jahren einen Organisationsentwicklungsprozess mit dem Ziel, die Verwaltung ganzheitlich zu modernisieren. Der Fokus wurde dabei auf die Personalentwicklung gelegt. Motiv war...

Maimer, Alexander
Österreichische Gemeinde-Zeitung 79(2013), 2, S. 32-33.
Parzer, Philip
Mediation aktuell, 2013, 2, S. 14-15
Sachse, Irene
Forum Public Management 2013, 3, S. 14-16

Die demografische Entwicklung in der öffentlichen Verwaltung bewirkt eine Verschiebung der Altersstruktur. Es wird zunehmend schwieriger, geeignete Berufseinsteigerinnen bzw. Berufseinsteiger und Nachwuchskräfte zu finden und diese lange in der Organisation zu halten. Auf...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2013, 3, S. 17-19

Das Wissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist Grundlage für das Bestehen und den Erfolg von Organisationen. Es umfasst die Kenntnis von Fakten und Abläufen, von Zusammenhängen und Beziehungen. Ein Teil dieses Wissens ist explizit und dokumentiert und kann somit gut...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2013, 1, S. 3

Ende Februar hat der österreichische CAF-Tag 2013 mehr als 100 CAF- und Qualitätsmanagement-InteressentInnen zu einem eintägigen Gedankenaustausch zusammengebracht. Das hohe Interesse an der Veranstaltung zeigt die Bedeutung des Themas Qualität für den öffentlichen Sektor...

Wirth, Klaus
Forum Public Management 2013, 3, S. 20-22

In einem früheren Beitrag1 habe ich bereits ausgeführt, dass MitarbeiterInnenbefragungen (MAB) ein weit verbreitetes Instrument im Rahmen der...

Maimer, Alexander, Oberascher, Wolfgang
Forum Public Management 2013, 1, S. 4-5

Das Szenario ist kein unbekanntes. Knappe Kassen bedingen, dass mit weniger Ressourcen gleich viel oder – aufgrund zunehmender Aufgabendichte – sogar mehr geleistet werden muss. Gleichzeitig steigt die Zahl der zu berücksichtigenden Rechtsnormen und/oder Beteiligten im...

Schantl, Alexandra, Prorok, Thomas
Forum Public Management 2013, 3, S. 24-27

Unter dem Titel Public Management Platform wurde von September 2012 bis April 2013 ein gemeinsamer Lehrgang für Politikerinnen und Politiker sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung im Großraum Wien-Bratislava durchgeführt. Der Lehrgang widmete...

Parzer, Philip
Forum Public Management 2013, 1, S. 6-7

In der Fülle an Literatur und Praxisratgebern zu den Themen Management und Leadership findet sich eine Vielzahl an Konzepten und Ratschlägen zu „guter Führung“ in Organisationen. Die direkte Übertragbarkeit auf die spezifischen eigenen Führungssituationen und...

Balluch, Karin Theresia
Forum Public Management 2013, 3, S. 28-29

Wie kann ich die Potenziale meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielter fördern? Wie motivieren? Wie kann ich gute MitarbeiterInnengespräche führen? Was kann ich tun, um meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Veränderungsprozessen gut zu begleiten? Wie kann ich...

Biwald, Peter, Domian, Wolfgang
Forum Public Management 2013, 2, S. 7-9

Die bestehenden Gemeindestrukturen und ihre Grenzen sind historisch festgelegt. Mit Ausnahme der aktuellen Veränderungen in der Steiermark gab es seit 40 Jahren keine nennenswerten Strukturreformen. Der gesellschaftliche und wirtschaftliche Wandel ist an den...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2013, 1, S. 8-10

Der Vergleich mit besseren bzw. den Besten ist eine zutiefst menschliche Eigenschaft, die auch im Organisationskontext in zahlreichen Facetten zur Anwendung kommt. Für das Lernen von Best Practices stehen dem öffentlichen Sektor mittlerweile zahlreiche Ressourcen zur...

Wirth, Klaus
Forum Public Management 2013, 3, S. 30-31

Ein Kernkompetenzbereich des KDZ ist die Organisationsentwicklung (OE); mithin die Unterstützung von Organisationen, sich insgesamt, oder auch in Teilbereichen auf neue und zukünftige Herausforderungen hin neu auszurichten. In einem früheren...

Netzer, Andreas, Neuhold, Josef, Parzer, Philip
Österreichische Gemeinde-Zeitung 78(2012), 12-79(2013), 1, S. 18-19.
Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2013, 2, S. 10-12

Die EU-Förderungen als zusätzliche Finanzierungsquelle für kommunale Aufgaben sind kein Novum in der österreichischen Förderkulisse. Beschränkte Fördermöglichkeiten aufgrund der definierten EU-Förderprogramme in Österreich, aber auch der zum Teil überbordende...

Rosner, Willibald
Forum Public Management 2012, 3, S. 21-23

Altes Papier? Ja, das auch. Aber altes Papier von einiger Bedeutung, auch wenn diese nicht immer erkannt wird. Erst wenn man bestimmte Sachverhalte klären will, wenn ein Jubiläum ansteht und eine Festschrift entstehen soll, stellt man überrascht fest, dass man ein Archiv...

Steffek, Andrea
Forum Public Management 2012, 3, S. 24-26

Bibliotheken waren schon immer Orte der Information und Dokumentation. Das bereits 1969 als gemeinnütziger Verein gegründete „KDZ Zentrum für Verwaltungsforschung“ verfügt aufgrund seiner Sammlungsschwerpunkte über eine fundierte kommunal- und verwaltungswissenschaftliche...

Oberascher, Wolfgang, Maimer, Alexander
Österreichische Gemeinde-Zeitung 78(2012), 6, S. 34-35.
Biwald, Peter
Forum Public Management 2012, 4, S. 4-5

Public Management ist seit mehr als 20 Jahren das zentrale Reformkonzept der öffentlichen Verwaltung auf nationaler und internationaler Ebene und bildet für alle österreichischen Gebietskörperschaftsebenen die zentrale Reformperspektive. Eines der vier strategischen Ziele...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2012, 4, S. 6-7

BürgerInnenbeteiligung umfasst die Dimensionen „Mitbestimmung“ und „Mitwirkung oder Co-Production“. Zumeist konzentrieren sich die Diskussionen auf die Möglichkeiten der Mitbestimmung. Dies soll auch als Kern der Beteiligung gesehen werden. Für Staat und Gesellschaft wird...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2012, 4, S. 8-11

Soziale Medien sind längst Alltag von Politik und Verwaltung geworden. Neben einem Überblick über die wichtigsten sozialen Medien und Web-2.0-Tools werden Strategien für den öffentlichen Sektor skizziert.

Krabina, Bernhard
Open Source im Public Sector: günstiger, sicherer, flexibler. Was der öffentliche Sektor von dem Zukunftstrend lernen kann (=Schriften des Innovators Club), hrsg. von Heinrich Fritzlar, Andreas Huber, Alexandra Rudl, München 2012, S. 22-34
Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2012, 1, S. 7-8

In letzter Zeit wurde bereits ausführlich über das Projekt Public Management-Evaluierung berichtet und die Schlussfolgerungen zur Diskussion gestellt. Wir möchten nunmehr einen Schritt weiter gehen und diese Ergebnisse mit aktuellen Erfahrungen aus Beratungsprojekten des...

Krusic, Peter
Forum Public Management 2012, 4, S. 12-13

Vom 29. Juni bis 15. Juli 2012 waren die GrazerInnen am Wort. Sie konnten im Rahmen der BürgerInnenumfrage zu den Themen „Umweltzone“ und „Kauf der Reininghausgründe“ ihre Stimme abgeben. 70.593 (30,6 Prozent) nutzten diese Möglichkeit.

Wirth, Klaus
Wahrung und Stärkung der Gemeindeautonomie (=Kommunale Forschung in Österreich, Bd. 124), hrsg. von Friedrich Klug, Linz: Magistrat der Landeshauptstadt Linz 2012, S. 126-138
Wachter, Johann
Forum Public Management 2012, 1, S. 9-10

Die Stadtgemeinde Schwechat hat sich vor rund vier Jahren zum Ziel gesetzt, ein Instrument zur besseren Steuerung, zur elektronischen Abwicklung von Geschäftsfeldern und zur Optimierung von Verwaltungsprozessen zu entwickeln. Als...

Biwald, Peter
Forum Public Management 2012, 2, S. 3

Ein leistungsfähiger öffentlicher Sektor hat Bedeutung für einen gerechten, transparenten und gleichen Zugang zu öffentlichen Leistungen für alle Bevölkerungsschichten und damit für die Partizipation im demokratischen System. Die Leistungsfähigkeit des öffentlichen...

Prorok, Thomas, Tropper-Malz, Bernadette
Forum Public Management 2012, 4, S. 17-18

Der neue CAF 2013 wurde im September dieses Jahres in englischer Sprache veröffentlicht. Die neue Version ist...

Wirth, Klaus
Gemeindekooperationen: Chancen nutzen – Potenziale erschließen (=Schriftenreihe des Institut für Föderalismus, Bd. 115), hrsg. von Peter Bußjäger, Niklas Sonntag, Wien: Braumüller 2012, S. 49-56
Watzinger, Alfred
Forum Public Management 2012, 1, S. 11-13

Vor noch nicht allzu langer Zeit „verwaltete“ die Gemeinde Engerwitzdorf ihre Aufgaben, indem die anfallende Tagesarbeit so gut wie möglich erledigt wurde. Weder durch die Politik, noch durch die Verwaltung selbst gab es eine Planung, die über einen Voranschlagszeitraum...

Köfel, Manuel
Forum Public Management 2012, 2, S. 4-7
Die Pflegefinanzierung brachte die österreichischen Gemeinden an die Grenzen ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit. Der zunächst bis 2014 befristete...
Parzer, Philip
Forum Public Management 2012, 4, S. 19-20

Finanzieller Einsparungsdruck, Fachkräftemangel und demographische Entwicklung, erhöhte Ansprüche an Service und Qualität öffentlicher Dienstleistungen etc., kurz: „Mehr und bessere Leistungen mit weniger Ressourcen erbringen“, sind zurzeit zentrale Themen von...

Krabina, Bernhard
Österreichische Gemeinde-Zeitung 78(2012), 3, S. 46-47.
Prorok, Thomas, Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2012, 1, S. 14-15

Unter dem Titel „public management platform“ wird derzeit ein gemeinsamer Lehrgang für PolitikerInnen und MitarbeiterInnen der öffentlichen Verwaltung im Großraum Wien-Bratislava auf die Beine gestellt. Der Lehrgang startet im Oktober 2012 und widmet sich den...

Parzer, Philip, Sachse, Irene
Forum Public Management 2012, 2, S. 19-21

Die demografischen Entwicklungen und der steigende Konsolidierungsdruck öffentlicher Haushalte stellt die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Sektors vor ernstzunehmende Herausforderungen. Dabei stellt sich die zentrale Frage: Wie kann die Leistungsfähigkeit der...

Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2012, 4, S. 21-22

Um öffentliche Leistungen in der bestmöglichen Form anbieten zu können, ist es wichtig, regelmäßig den Prozess der Leistungserstellung zu evaluieren und bei Bedarf auch zu optimieren. Prozessmanagement beschäftigt sich damit, wie die Leistungen einer Verwaltung und die...

Schantl, Alexandra
Österreichische Gemeinde-Zeitung 78(2012), 11, S. 40-41.
Biwald, Stephen, Stürzlinger, Martin
Forum Public Management 2012, 1, S. 16-18

Elektronische Unterlagen sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr weg zu denken. Ständig werden wir mit digitalisierten Fotos, gescannten Dokumenten und E-Mails konfrontiert. Anwendungslandschaften, die sich aus zahlreichen Komponenten zusammensetzen, erzeugen eine...

Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2012, 2, S. 22-23

In Fortführung unseres Beitrags Verwaltungsmanagement in der Ausgabe FPM #1 2012 möchten wir uns hier mit dem Thema Steuerung einem zweiten wichtigen Reformfeld...

Prorok, Thomas, Tropper-Malz, Bernadette
Forum Public Management 2012, 4, S. 23-24

Moderne kommunale Verwaltungs- und Regierungsführung werden mit dem „Label für Good Governance und Innovation“ ausgezeichnet. Ab sofort können auch österreichische Städte, die Good Governance und Innovation bereits im hohen Maße leben, das neue Label beantragen.

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2012, 2, S. 24-26

Während in Deutschland an die hundert BürgerInnenhaushalte bekannt sind, ist dieses Instrument in Österreich verwaist. Die Open Government und Open Government Data-Initiativen könnten jedoch als Einstieg in umfassendere BürgerInnenbeteiligung genutzt werden. Im Folgenden...

Tropper-Malz, Bernadette
Forum Public Management 2012, 4, S. 25-27

Public Management und Public Governance – Schlagwörter, die die betriebswirtschaftliche Ausrichtung des öffentlichen Sektors voraussetzen und den Einsatz von Controllinginstrumenten unabdingbar machen. Der Anwendungsstand von Controllinginstrumenten und -systemen in...

Malz, Bernadette, Prorok, Thomas
Österreichische Gemeinde-Zeitung 78(2012), 4, S. 61.
Fröhlich, Susanne
Forum Public Management 2012, 1, S. 27-29

Am Anfang jeder Überlegung zur digitalen Archivierung stehen Fragen. Viele Fragen! Was und wie viel wird langzeitarchiviert? In welchem Datenformat? Mit welchen technischen Systemen?...

Wirth, Klaus
Forum Public Management 2012, 4, S. 28-29

Am 26. September 2012 fand in Salzburg das Follow-up des zweiten Praxislehrgangs Bürgerservice statt, der vom KDZ durchgeführt wurde. Für die TeilnehmerInnen war dies auch der offizielle Abschluss des Lehrgangs.

Malz, Bernadette, Prorok, Thomas
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 12-78(2012), 1, S. 44.
Deininger, Renate
Forum Public Management 2012, 1, S. 30-31

Die FH-Campus Wien bietet neue Studiengänge zum Public Manager/zur Public Managerin sowohl auf Bachelor- als auch auf Masterniveau an.

Prorok, Thomas, Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2012, 3, S. 8-11

Im Rahmen der EU-Kohäsionspolitik 2014+ werden aktuell die Weichen für die zukünftigen EU-Strukturfonds und damit die EU-Strukturfondsförderlandschaft 2014-2020 gestellt.

Krabina, Bernhard
Public Management im Paradigmenwechsel: Staat und Verwaltung im Spannungsfeld von New Public Management, Open Government und bürokratischer Restauration. Internationales Forschungscolloquium „Public Management“ (Public Management Colloquium 2012) an der U
Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2012, 3, S. 16-17

Zu den stabilsten Elementen einer Verwaltungsorganisation ist die Aufbau teilweise auch die Ablauforganisationen zu zählen. Die Aufbauorganisation strukturiert die Leistungsproduktion und bildet gleichzeitig das hierarchische Gerüst einer Organisation. Die Vorstellungen...

Mitterer, Karoline
Österreichische Gemeinde-Zeitung 78(2012), 9, S. 32-33.
Persy, Eva
Forum Public Management 2012, 3, S. 18-20

Im Sinne einer lebenswerten Umwelt und des Klimaschutzes wurde von der Stadt Wien 1998 das Programm „ÖkoKauf Wien“ ins Leben gerufen. Ziel von „ÖkoKauf“ ist,   für möglichst viele Produktgruppen...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2011, 4, S. 7-9

Neben den unbestrittenen Verdiensten der klassischen Freiwilligenarbeit, die im Europäischen Jahr für Freiwilligentätigkeit 2011 gewürdigt werden, sind auch neue Formen der Freiwilligenarbeit durch soziale Medien möglich geworden (auch als Ehrenamt 2.0 bezeichnet)....

Prorok, Thomas, Wirth, Klaus
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 5, S. 48-50
Oberascher, Wolfgang
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 10, S. 48-49.
Duelli, Martin
Forum Public Management 2011, 4, S. 10-12

Ehrenamt und bürgerliches Engagement sind wichtige Säulen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Ohne Ehrenamt und bürgerlichem Engagement können Gesellschaften nicht existieren. Ehrenamt und bürgerliches Engagement wird dabei verstanden, als das sich Einbringen in die...

Mandl, Susanne
Forum Public Management 2011, 4, S. 13-15

Seit März 2010 wird in Kapfenberg erfolgreich ein intergeneratives Projekt durchgeführt. In vorbereitenden Workshops wurde von den Beteiligten der Projektname „respect – we are one“ erarbeitet, der eine grundsätzliche Haltung der Generationen ausdrückt. Dabei wurden die...

Prorok, Thomas
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 11, S. 48.
Greifeneder, Johannes
Forum Public Management 2011, 4, S. 16-18

Allem Kulturpessimismus zum Trotz: In unserer Gesellschaft besteht hohe Bereitschaft für freiwilliges Engagement. Die „Freiwilligen Netzwerke“ in Salzburg geben dafür in der SeniorInnen-Betreuung einen professionellen Rahmen.

Strasser, Gerda, Schantl, Alexandra
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 5, S. 47
Hämmerle, Ralf
Forum Public Management 2011, 4, S. 19-21

Am Anfang war die Krise – die weltweite Konjunkturkrise der vergangenen Jahre ist an den städtischen Haushalten nicht spurlos vorübergegangen. Auch die Stadt Dornbirn war mit laufenden Steigerungen im ordentlichen Haushalt konfrontiert während die Ertragsanteile...

Wirth, Klaus
Wirtschaftspolitische Blätter 58(2011), 4, S. 717-728
Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2011, 1, S. 12-14

Die Gründe, warum sich Menschen ehrenamtlich engagieren, sind ebenso individuell wie die Menschen selbst. Faktum ist, dass dieses Engagement in der Regel ohne viel Aufhebens oder Öffentlichkeit passiert. Das „Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit“ bietet nicht...

Heidenreich, Michael, Schantl, Alexandra
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 4, S. 49.
Biwald, Peter
Forum Public Management 2011, 2, S. 24-25

Die Städte und Gemeinden erbringen eine breite Palette an Leistungen der kommunalen Daseinsvorsorge in einem vielfältigen Mix an Organisationsformen. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Standortqualität, womit die Wettbewerbsfähigkeit der Stadt und Region wie...

Krabina, Bernhard
Behörden Spiegel. Verwaltung kompakt. Der Newsletter für die österreichische Verwaltung 2011, 14 vom 31. Oktober 2011, S. 9
Kovsca-Sagmeister, Barbara, Malz Bernadette
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 10, S. 56.
Klementschitz, Roman, Schantl, Alexandra
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 6, S. 30-32.
Biwald, Peter, Prorok, Thomas
Forum Public Management 2011, 2, S. 26-27

Das KDZ Zentrum für Verwaltungsforschung legt in diesem Jahr erstmals eine Wissensbilanz vor. Aufbauend auf dem Leitbild und der KDZ Strategie messen wir unser intellektuelles Vermögen, unsere Leistungen und stellen die Ergebnisse und Wirkungen unseres Handelns in einer...

Prorok, Thomas, Parzer, Philip
Bürokratiekosten im Verwaltungsvollzug. Better Regulation zwischen Go-Government und No-Government (=E-Government und die Erneuerung des öffentlichen Sektors, Bd. 12), hrsg. Von Martin Brüggemeier, Klaus Lenk, Berlin 2011, S. 83-95
Krabina, Bernhard, Pawel, Stefan
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 11, S. 46-47.
Biwald, Peter
Forum Public Management 2011, 3, S. 3

Jahrelang bestand die öffentliche Meinung, dass sich in Österreichs Verwaltungslandschaft wenig bewegt sowie Strukturreformen in Österreich nicht umsetzbar seien. In den letzten Wochen zeigte sich jedoch, dass Veränderungen möglich sind.

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2011, 2, S. 16-18

Die CAF-Anwender Österreichs

In Österreich sind derzeit (März 2011) 137 Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung im CAF-Netzwerk registriert. Davon kommen allein 25 aus Finanz- und Zollämtern. Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften...

Prorok, Thomas, Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2011, 2, S. 7-11

Open Government bedeutet die Öffnung von Regierung und Verwaltung gegenüber den BürgerInnen und der Wirtschaft. Damit befindet sich Open Government im Einklang mit den modernen Konzepten des Public Managements, welche die Notwendigkeit von Beteiligung, Transparenz und...

Maimer, Alexander, Prorok, Thomas
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 11, S. 42-45.
Schmid, Johannes
Forum Public Management 2011, 3, S. 12-15

Bereits seit Jahrzehnten werden vermehrt grundlegende strukturelle Änderungen im kommunalen Gefüge eingefordert. Aktuell wird diese Diskussion im Bundesland Steiermark geführt.[1] Nach Meinung des Verfassers...

Krabina, Bernhard
Verwaltung & Management 17(2011), 5, S. 239-241
Prorok, Thomas, Oberascher, Wolfgang, Maimer, Alexander
Forum Public Management 2011, 2, S. 4-6

„Vielfach diskutiert und selten umgesetzt“. Diesem Echo sehen sich Reformen der öffentlichen Verwaltung vor allem in den Medien häufig ausgesetzt. In Österreich entwickelt sich jedoch nicht nur der Bund mit dem Vorzeigeprojekt „Haushaltsrechtsreform“ und der...

Wirth, Klaus
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 6, S. 33-34.
Hödl, Markus
Forum Public Management 2011, 3, S. 16-18

Nach der Finanz- und Wirtschaftskrise sind die öffentlichen Haushalte im Allgemeinen und die kommunalen Budgets im Besonderen zu sanieren. Dabei geht es nicht nur um die Auswirkungen dieser jüngsten Krise, sondern auch um strukturelle, seit langer Zeit bekannte Defizite...

Ebner, Daniela
Forum Public Management 2011, 3, S. 19-21

Entscheidend für das Gelingen des Kärntner Reformkonvents wird es sein, ein Gesamtpaket an Maßnahmen und Reformvorschlägen vorzulegen, welches – einen entsprechenden Reformwillen vorausgesetzt – von einem breiten Grundkonsens der politischen EntscheidungsträgerInnen im...

Sachse, Irene
Forum Public Management 2011, 2, S. 19-22

In der öffentlichen Verwaltung steigt das Durchschnittsalter der Beschäftigten kontinuierlich. Grundlegende Voraussetzung zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit der MitarbeiterInnen ist ein alter(n)sgerechtes Personalmanagement.

Köfel, Manuel
Forum Public Management 2011, 3, S. 22-25

Städte und Gemeinden sind in den letzten Jahren mit massiv steigenden Ausgaben im Bereich der Sozialhilfeumlage konfrontiert. Bei gleichzeitigem Rückgang der Einnahmen im Zuge der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise im Zeitraum 2008 bis 2010 wurden die finanziellen...

Bareis, Michaela, Watzinger, Alfred
Österreichische Gemeinde-Zeitung 76(2010), 12-77(2011), 1, S. 61
Mitterer, Karoline
Österreichische Gemeinde-Zeitung 77(2011), 10, S. 52-55.
Prorok, Thomas
Forum Public Management 2011, 4, S. 3

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2011, 4, S. 4-6

Die zentrale und erwartete Erkenntnis der Public Management Evaluierung in Österreichs Städten ist, dass die Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung im Sinne von strategischem Management und Zielvereinbarungen nur ansatzweise umgesetzt werden konnte. Die...

Malz, Bernadette
Behörden Spiegel. Verwaltung kompakt. Der Newsletter für die österreichische Verwaltung 2011, 1 vom 2. März 2011, S. 3
Krabina, Bernhard
Journal of Systemics, Cybernetics and Informatics 8(2010), 3, p. 42-45
Birk, Florian
Forum Public Management 2010, 4, S. 13-15

Bürgermitwirkung ist kein Selbstgänger. Um so weniger ist zu erwarten, dass BürgerInnen öffentliche Anliegen zu ihren eigenen machen. Die Praxis zeigt: es braucht eine Vernetzung wichtiger AkteurInnen, gezielte Arrangements aus Förderung und Forderung und eine...

Prorok, Thomas
Forum Public Management 2010, 4, S. 19-21

Am 6. Oktober 2010 hat das KDZ seine Mitglieder zu einem Roundtable eingeladen, um die Themen Bürgerhaushalt und Bürgermitwirkung näher zu betrachten. Drei Präsentationen führten in die Themen Bürgerhaushalt, Bürgermitwirkung und lebenslanges Lernen durch...

Pitlik, Hans, Wirth, Klaus, Lehner, Barbara
WIFO-Studie. Wien 2010, 132 S.
Balluch, Karin Theresia
Forum Public Management 2010, 1, S. 23-25

Ob Führungskräfteentwicklung, Mitarbeiterförderung oder Begleitung im Veränderungsprozess – Coaching hält Einzug in die öffentliche Verwaltung und stärkt Führungskräfte wie MitarbeiterInnen, die gestiegenen Arbeitsanforderungen selbstbewusst zu meistern.

...
Biwald, Peter
Forum Public Management 2010, 1, S. 4-7

Public Management-Reformen waren und sind ein wichtiges Thema, wobei ungleiche Entwicklungen zu beobachten sind. Die Verwaltungsreform wird in den nächsten Jahren stark von der Haushaltskonsolidierung geprägt sein, die bisher von der Arbeitsgruppe Verwaltungsreform...

Schantl, Alexandra, Malz, Bernadette
Quelle: Forum Public Management 2010, 3, S. 23-25

Ihre Stadt hat innovative Projektideen? Doch wie finanzieren? EU-Förderungen als eine Möglichkeit gibt es auch für Ihre Stadt! Die notwendige Hilfestellung bekommen Sie unter www.eu-guide.at, dem neuen elektronischen Wegweiser...

Schantl, Alexandra
Kommunalpolitik ist Europapolitik: Städte im Dialog mit Europa. Stadtdialog, hrsg. vom Österreichischen Städtebund. Wien 2010, S. 53.
Preier, Josef, Steffek, Sonja
Forum Public Management 2010, 2, S. 26-28

Aktuelle und kurzfristige Daten spielen in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle als Grundlage für Entscheidungen. Mit „Ein Blick auf die Gemeinde...“ und i.MAP bietet die Statistik Austria zwei Produkte, die interessierten NutzerInnen eine Zusammenstellung...

Krabina, Bernhard, Stöckler, Elvira
eChallenges e-2010 Conference Proceedings, ed. by Paul Cunningham, Miriam Cunningham, IIMC International Information Management Corporation 2010
Prorok, Thomas
Forum Public Management 2010, 2, S. 23-25

Ab Mitte 2010 können CAF Anwender in Österreich ein CAF Gütesiegel beantragen. Hierbei wird ein für zwei Jahre gültiges CAF Gütesiegel „Effective CAF-User“ verliehen. Es handelt sich dabei um ein Feedback, das den CAF Anwendern den korrekten Einsatz des Instruments...

Binder, Birgit, Schantl, Alexandra
Österreichische Gemeinde-Zeitung 76(2010), 9, S. 49
Prorok, Thomas
Forum Public Management SN 2010, 1, S. 5-7

Der Festvortrag von Marga Pröhl, Generaldirektorin des European Institute of Public Administration (EIPA), ging den Fragen nach, wie sich der Staat sowie der öffentliche Sektor in den nächsten zehn bis 40 Jahren entwickeln könnten und welche Trends schon heute...

Löffler, Elke
Forum Public Management 2010, 4, S. 4-6

Im Zuge der Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen kreist in vielen österreichischen Kommunen die derzeitige kommunale Debatte v.a. um die Frage, wie mit möglichst wenigen Einschnitten der gegenwärtige Status quo erhalten werden kann. Parallel dazu wird das Leitbild einer...

Prorok, Thomas
Forum Public Management SN 2010, 1, S. 8-11

Die Diskussionen des Forum 1 kreisten um die wirkungsorientierte Verwaltungsführung und die Frage, ob diese ein weiterer „Trend“ der Verwaltungsmodernisierung ist oder tatsächlich das zentrale Instrument der zukünftigen Verwaltungssteuerung. Die Wahrheit liegt wohl...

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2010, 4, S. 7-9

Open Government, also die Öffnung von Staat und Verwaltung gegenüber der Bevölkerung und der Wirtschaft, ist ein aktuelles Thema, in dem politische, juristische, ökonomische und technische Fragestellungen dominieren. Dabei darf der Bezug zur Verwaltungsmodernisierung...

Krabina, Bernhard, Hochholdinger, Nikola, Steffek, Andrea
Forum Public Management 2009, 3, S. 28-30

Seit der Gründung des KDZ als „Dokumentationszentrum“ haben Recherche, Dokumentation und Wissensarbeit einen zentralen Stellenwert in der Arbeit des Instituts. Der Know how-Transfer zwischen Forschung und Praxis sowie die Verschränkung der Tätigkeitsbereiche...

Maimer, Alexander, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2009, 3, S. 23-24

Die Beratung von Organisationen im Öffentlichen Sektor ist in den letzten 15 Jahren – neben der Grundlagenarbeit und den Seminaren – zu einem zentralen Standbein des KDZ geworden. Gleichlaufend mit den Veränderungen im Öffentlichen Sektor haben sich auch die...

Malz, Bernadette, Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2009, 3, S. 21-22

Bereits seit den 1990er Jahren positioniert sich das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung verstärkt auch international. Mittelfristig soll daraus eine Querschnittsmaterie entstehen, in der sich sämtliche Kompetenzbereiche des KDZ widerspiegeln.

Parzer, Philip, Prorok, Thomas
Forum Public Management 2009, 3, S. 4-5

Die vielfältigen Leistungen des Staates und seine komplexen Verwaltungsstrukturen erfordern eine ganzheitliche Steuerung, welche die effektive Leistungserbringung und den Ressourceneinsatz auf qualitativ hohem Niveau durch Zielvereinbarungen, Messbarkeit,...

Biwald, Peter
Forum Public Management 2009, 4, S. 17-18

Der demographische Wandel hat auch die MitarbeiterInnen des öffentlichen Sektors erreicht. Aufgrund des tendenziellen Abbaus der Mitarbeiterzahl sowie einer restriktiven Nachbesetzungspolitik hat sich die Altersstruktur z.B. in der Bundesverwaltung1 nach...

Haubenberger, Andreas
Forum Public Management 2009, 4, S. 12-15

Geographische Informationssysteme stehen für Wissensmanagement mit örtlichem Bezug. Welches Wissen kann mit Geoinformationssystemen verwaltet werden und welche Potenziale entstehen durch den Einsatz von GIS für Gemeinden?

Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2009, 4, S. 6-9

Untersuchungen zufolge verbringen WissensarbeiterInnen zwischen 15-30% ihrer Arbeitszeit mit der aktiven Informationssuche, von der nur 50% erfolgreich ist.1 Die verfügbaren Informationsquellen steigen stetig, das Auffinden von relevantem Wissen wird...

Maimer, Alexander
Forum Public Management 2009, 1, S. 4-5

Die derzeitige wirtschaftliche Situation bringt es mit sich, dass auch Städte und Gemeinden verstärkt mit wirtschaftlichen Risiken, wie z.B. erhöhter Arbeitslosigkeit im Gemeindegebiet, Einnahmenausfällen durch Reduktion der Kommunalsteuer oder von Ertragsanteilen,...

Sachse, Irene
Forum Public Management 2009, 4, S. 16-18

„›Superoldie‹ Vastic gibt Rücktritt bekannt“, titelte ORF online am 19.05.2009. Bekannt gegeben wurde das Ende der aktiven Karriere des Fußballers Ivica Vastic, „des ältesten EM-Torschützen aller Zeiten“.

Maimer, Alexander
Forum Public Management 2009, 1, S. 11

Die Konferenz „Moderner Staat 2008“ am 4. und 5. November 2008 in Berlin hat sich intensiv mit den Herausforderungen und Zukunftsentwicklungen der öffentlichen Verwaltung beschäftigt. Einen Schwerpunkt bildeten die so genannten (Mega-)Trends in der öffentlichen...

Bareis, Michaela, Wiesinger, Eva
Forum Public Management 2009, 3, S. 25-26

Das KDZ wirkt seit nunmehr 40 Jahren auf nationaler Ebene und hat sich so zu einem der führenden Anbieter für Aus- und Weiterbildung im Öffentlichen Sektor gewandelt. Die kontinuierliche Beratungserfahrung – kombiniert mit stets aktuellen Ergebnissen der angewandten...

Schantl, Alexandra
Forum Public Management 2009, 1, S. 12-13

Das Know-how-Transfer Center (KTC) des Österreichischen Städtebundes macht es möglich und unterstützt Initiativen mit den Ländern Südosteuropas, Osteuropas und Zentralasiens. Einzige Voraussetzung: die Wissensvermittlung und der Erfahrungsaustausch muss in den...

Biwald, Peter
Forum Public Management 2009, 2, S. 4-6

Die Sozialausgaben der Gemeinden waren in den letzten Jahren und werden auch in der Zukunft von deutlichen Steigerungsraten gekennzeichnet sein. Insbesondere die demographische Entwicklung und überproportionalen Kostensteigerungen im Sozialhilfebereich stellen dabei...

Mitterer, Karoline
Forum Public Management 2009, 2, S. 7-9

Die Ausgabensteigerungen im Sozialbereich waren bereits in den letzten Jahren sehr deutlich, konnten aber großteils durch die positive Entwicklung der Ertragsanteile abgefangen werden. Dies wird sich in den nächsten Jahren ändern, wodurch der finanzielle Spielraum...

Prorok, Thomas, Maimer, Alexander, Mitterer, Karoline
ÖGZ 75(2009), 11, S. 32-33
Krabina, Bernhard
Forum Public Management SN 2009, 1, S. 34-38

Es gibt im deutschsprachigen Raum zahllose Kooperationen zwischen öffentlichen Verwaltungen. Das Wissen, das in solchen Kooperationsprojekten entstanden ist, war bisher – wenn überhaupt dokumentiert – nur sehr verstreut auf verschiedene Publikationen und Datenbanken...

Mossegger, Ferdinand
Forum Public Management 2009, 2, S. 9-11

Das Kärntner Mindestsicherungsgesetz (Ktn. MSG), LGBL Nr.: 15/2007, ist am 1.7.2007 in Kraft getreten und hat das schon seit den 1970er Jahren bestehende Kärntner Sozialhilfegesetz abgelöst. Durch das neue Gesetz soll eine Anpassung an die geänderten...

Krabina, Bernhard
7th International Conference on Politics and Information Systems, Technologies and Applications: PISTA 2009, July 2009
Bauer, Helfried
Qualitätsstandards für BürgerInnen und für die Wirtschaft. Beiträge zur Österreichischen Bezirkshauptleutekonferenz von 20.-21. November 2007 in Graz, hrsg. vom Bundeskanzleramt, Wien 2008, S. 19-26
Prorok, Thomas
Qualitätsstandards für BürgerInnen und die Wirtschaft. Beiträge zur Österreichischen Bezirkshautpleutekonferenz von 20.-21. November 2007 in Graz, hrsg. vom Bundeskanzleramt, Wien 2008, S. 53-59
Bauer, Helfried
VerwaltungInnovativ 2008, 5, S. 1 u. 10
Prorok, Thomas
Qualitätsstandards für BürgerInnen und die Wirtschaft. Beiträge zur Österreichischen Bezirkshautpleutekonferenz von 20.-21. November 2007 in Graz, hrsg. vom Bundeskanzleramt, Wien 2008, S. 53-59
Biwald, Peter, Mitterer, Karoline, Parzer, Philipp
ÖGZ 74(2008), 5, S. 42-43
Wirth, Klaus
Justiz für die Zukunftsgesellschaft. RichterInnenwoche Innsbruck 24. bis 28. April 2006 (=Schriftenreihe des Bundesministeriums für Justiz, Bd. 131), hrsg. vom Bundesministeriums für Justiz, Wien, Graz 2007, S. 213-225
Bauer, Helfried, Prorok, Thomas
Forum Public Management 2007, 4, S. 16
Bauer, Helfried, Hödl, Markus, Mitterer, Karoline
Forum Public Management 2005, 3, S. 15-16
Sejrek, Eva, Mösenbacher, Christine
Forum Public Management 2007, 2, S. 14-15
Bauer, Helfried, Mösenbacher, Christine
VerwaltungInnovativ, April 2006, S. 10
Hauke, Eugen, Bauer, Helfried, Holzer, Elke
Österreichische Krankenhaus-Zeitung 47(2006), 4, S. 28-34
Bauer, Helfried
Forum Public Management 2006, 3, S. 3
Wirth, Klaus
Forum Public Management 2006, 1, S. 4-5
Bauer, Helfried
Wirkungsgeleitetes Ressourcenmanagement in öffentlichen Gesundheitsbetrieben. Patienten- und Leistungsorientierung, hrsg. von Elke Holzer, Helfried Bauer, Eugen Hauke, Wien 2006, S. 21-48
Bernhart, Josef, Nicolussi, Irene, Promberger, Kurt
Forum Public Management 2006, 1, S. 6-8
Wirth, Klaus, Mitterer, Karoline
Forum Public Management 2006, 2, S. 12-14
Bauer, Helfried
Gesundes Gesundheitswesen. Chancen für die Zukunft! Abschlusskompendium. Wien 2006, S. 40-41
Biwald, Peter, Wirth, Klaus, Forchtner, Gabriela
ÖGZ 72(2006), 3, S. 8-11
Mösenbacher, Christine, Prorok, Thomas
Gesundes Gesundheitswesen. Chancen für die Zukunft! Abschlusskompendium. Wien 2006, S. 56-57
Mösenbacher, Christine
Gender Mainstreaming im Gesundheitswesen. Dokumentation der Veranstaltungsreihe, Wien 2006, S. 37
Biwald, Peter
ÖGZ 72(2006), 4, S. 35-36

Interkommunale Kennzahlenvergleiche (IKV) bilden einen geeigneten Ansatz, dass sich die Verwaltung weiterentwickelt und dabei bestehende Potenziale rasch nutzbar gemacht werden können. Damit wird kurz- und mittelfristig . . ....

Hoflehner, Stefan, Widowitz, Roland, Biwald, Peter
ÖGZ 72(2006), 11, S. 31-34
Biwald, Peter, Mitterer, Karoline
EuroKommunal, Sonderausgabe zum 56. Österreichischen Städtetag, S. 12-13
Biwald, Peter
Forum Public Management 2006, 4, S. 3
Biwald, Peter, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2006, 4, S. 16
Biwald, Peter
Glocalist Review 2006, 112-113, S. S. 17-19
Brandner, Andreas, Krabina, Bernhard
Forum Public Management 2006, 3, S. 13-15
Brandner, Andreas, Krabina, Bernhard
Glocalist Review 2006, 123, S. 20-22
Hauke, Eugen, Bauer, Helfried, Holzer, Elke
Österreichische Krankenhaus-Zeitung 47(2006), 2, S. 30-32
Mitterer, Karoline, Wirth, Klaus
Forum Public Management 2006, 2, S. 9-11
Hauke, Eugen, Bauer, Helfried, Holzer, Elke
Österreichische Krankenhaus-Zeitung 47(2006), 3, S. 32-33
Bauer, Helfried
Forum Public Management 2005, 3, S. 3
Krabina, Bernhard, Prorok, Thomas, Tamm, Hendrik
Electronic Government. Workshop and Poster Proceedings of the Fourth International EGOV Conference 2005, August 22-26, 2005, Copenhagen, Denmark, ed. by K. Andersen et.al., Linz 2005, S. 449-455
Krabina, Bernhard, Tamm, Hendrik
E-Government 2005: Knowledge Transfer and Status. Tagungsband zu den e|Gov Days und den Eastern Europe e|Gov Days 2005 des Forums e|Government in Wien und Budapest, ed. by Maria Wimmer, Vienna 2005
Wirth, Klaus, Hödl, Markus
Diskussionsbeitrag zum 55. Österreichischen Städtetag 2005 in Salzburg. Wien 2005, 33 S.
Wirth, Klaus
Innovatives Sozialmanagement, hrsg. von Josef Bernhart u.a., Innsbruck, Wien, Bozen 2005, S. 63-102
Österreichischer Städtebund, Hochholdinger, Nikola, Prorok, Thomas, Szczepanska, Katarzyna
Vienna
Österreichischer Städtebund, Bauer, Helfried, Szczepanska, Katarzyna
Vienna
Wirth, Klaus, Matschek, Markus
Kärnter Jahrbuch für Politik 2004, hrsg. von Karl Anderwald, Peter Filzmaier, Karl Hren, Klagenfurt 2004, S. 251-264
Wirth, Klaus, Matschek, Markus, Kreiner, Albert
Kärnter Jahrbuch für Politik 2004, hrsg. von Karl Anderwald, Peter Filzmaier, Karl Hren, Klagenfurt 2004, S. 280-295
Mühl, Franz, Krabina, Bernhard
Quo Vadis e-Government: State-of-the-art 2003. Tagungsband zum zweiten e|Gov Day (inklusive ersten Eastern Europe e|Gov Day) des Forums e|Gov.at 12.-14. Februar 2003 in Wien, hrsg. von Maria A. Wimmer, Wien 2003, S. 156-165
Krabina, Bernhard
Zwischen Rechtstheorie und e-Government. Aktuelle Fragen der Rechtsinformatik 2003, hrsg. von Erich Schweighofer, Thomas Menzel, Günther Kreuzbauer, Wien 2003, S. 207-210