Infrastrukturplanung als kommunale Aufgabe

Die kommunalen Infrastrukturen erfahren zunehmende Aufmerksamkeit. Angesichts sich verändernder Rahmenbedingungen ist zu fragen, wie eine Versorgung mit Infrastrukturdienstleistungen auf hohem Niveau zu vertretbaren Kosten und unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Standards sichergestellt werden kann. Im Mittelpunkt des Beitrages steht auch, über welche Gestaltungsmöglichkeiten gerade die Kommunen künftig in Wahrnehmung ihrer Selbstverwaltung bei der Erfüllung dieser Versorgungsdienstleistungen verfügen werden. Für die Neuausrichtung der kommunalen Infrastruktur bedarf es reflexiver und integrierter Planung, die sich an einer nachhaltigen Entwicklung mit den Schwerpunkten Energie- und Schadstoffeffizienz, Kosteneffizienz und sozial verantwortlicher Daseinsvorsorge orientiert.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Deutsche Zeitschrift für Kommunalwissenschaft 47(2008), 2, S. 17-36
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4478