Jahrbuch Korruption 2006. Schwerpunkt: Gesundheitswesen

Korruptionsbekämpfung

Im Gesundheitssektor kann Korruption über Leben oder Tod entscheiden. Transparency International ist eine Nicht-Regierungsorganisation, die sich ausschließlich dem Kampf gegen Korruption und für Transparenz in Politik und Wirtschaft verschrieben hat. Im „Jahrbuch Korruption 2006“ liegt der Schwerpunkt auf den Auswirkungen von Korruption auf die Gesundheitsversorgung in reichen und armen Gesellschaften. Korruption kann hier die verschiedensten Formen annehmen: von Ärzten, die Medikamente verkaufen, die gratis erhältlich sein sollten über Regierungsbeamte, die Geld aus dem Gesundheitsbudget unterschlagen bis hin zu Pharmaunternehmen, die über Forschungsprogramme Einfluss erkaufen. Fallstudien aus verschiedensten Ländern – von Algerien bis den USA – beschreiben die Charakteristika des Gesundheitssektors, die diesen so anfällig für Korruption machen. Ein eigener Abschnitt ist der Korruption im Bereich HIV/Aids gewidmet. Hier ist die Lage besonders prekär: wenn Korruption und mangelnde Transparenz nicht als integrale Faktoren von Strategien der Gesundheitsversorgung behandelt werden, drohen HIV/AIDS und andere Infektionskrankheiten bisherige, schwer erarbeitete entwicklungspolitische Fortschritte zunichte zu machen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Berlin: Parthas Verlag 2006; 539 S.
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
S 218/06