Letzte Ausfahrt Babypause

Dass Kinderbetreuung einen Karriereknick bedeutet, ist keine neue Erkenntnis – leider noch immer Status quo. Die aktuelle Studie „Off-Ramps & On-Ramps“ von Hewlett und Sherbin, vom New Yorker Center for Work-Life-Policy, hat sich nach der amerikanischen Situation nun dem europäischen Kontinent gewidmet und sich die Frage gestellt: Warum gibt es so wenige deutsche Frauen im Management? Die typischen Karrierehemmer sind nach wie vor unzureichende Betreuungsmöglichkeiten für den Nachwuchs, die Realität, dass Frauen noch immer die Hauptlast der Hausarbeit tragen und die geringe Bereitschaft der Unternehmen weibliche Talente zu fördern. Die Folge ist ein Abwandern von qualifizierten Frauen in die Selbstständigkeit oder in geringer qualifizierte Positionen – Brain Drain – ein alter, noch immer schlechter Hut! Jetzt mit neuen Zahlen!

erschienen in: 
Harvard Business Manager 2010, 5, S. 52-61
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4741