Rechtshandbuch Korruptionsbekämpfung

Buchumschlag

Korruption ist der Missbrauch eines politischen Amtes für ökonomische Zwecke. Korruptionsfälle stehen täglich im Fokus der Öffentlichkeit. Die Bekämpfung von Korruption ist eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe. Begriffe wie Prävention, Compliance, Anti-Fraud-Management, Whistle-blowing, Window-dressing und Code of Conduct sind allgegenwärtig. Was aber bedeuten sie? Das Rechtshandbuch soll dabei helfen der Korruption wirkungsvoll vorzubeugen, korruptive Praktiken aufzudecken, zu verfolgen und zu ahnden. Das Werk ist Richtschnur für das Verhalten der Betroffenen und zugleich Hilfestellung, um behörden- und fachspezifisch die notwendigen Maßnahmen zur Korruptionsprävention und -bekämpfung treffen zu können. Musterformulare und -klauseln zu Sponsoring, Erhalt von Zuwendungen, Vertragsstrafenregelungen und Schmiergeldverbot, Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit etc. bieten Unterstützung für korrektes Handeln. Exkurse, Verfahrens- und Fallbeispiele (z.B. der „Siemens-Korruptionsfall“) stellen die Verbindung zwischen theoretischer Betrachtung und praktischem Nutzen her. Besondere Relevanz kommt dabei der Problematik der Korruption im Vergabeverfahren zu, wobei es detailliert die einzelnen Vergabephasen beleuchtet.

erschienen in: 
Berlin: ESV 2010, 2., völlig neu bearb. und wesentlich erw. Aufl., 518 S.
ISBN: 
978-3-503-12054-3
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
A-900-0-165