Strategie der kommunalen Gebäudewirtschaft

Die in diesem Beitrag dargestellten Überlegungen zur Strategie der kommunalen Gebäudewirtschaft entstanden in einem Vergleichsring des IKO-Netzes der KGSt. Einleitend wird die strategische Ausrichtung des Dienstleisters Gebäudewirtschaft beschrieben. Daran anschließend behandelt der Autor die Zielfelder der kommunalen Gebäudewirtschaft, differenziert nach Ergebnissen/Wirkungen (z.B. kostengünstige Nutzung von Gebäuden und Flächen), Programme/Produkte (z.B. Dienstleistung oder Bewirtschaftung aus einer Hand), Prozesse/Strukturen (z.B. Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der kommunalen Gebäudewirtschaft) sowie Ressourcen (z.B. optimaler Einsatz der MitarbeiterInnen). Den Abschluss bildet der Bereich der Schlüsselkennzahlen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Innovative Verwaltung 29(2007), 6, S. 18-21
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4034