Von Innovationsmanagement und Management der Unsicherheit zur zukünftigen Verwaltung

Zunehmend komplexere und miteinander verflochtene Probleme (so genannte „wicked-problems“) kennzeichnen das Aufgabenfeld öffentlicher Verwaltungen in zahlreichen Bereichen. Wie der kontinuierlich steigenden Unübersichtlichkeit entgegengetreten werden kann, beschreibt der Beitrag von Hermann Hill, der schlussfolgert, dass ein wesentlicher Erfolgsbaustein in der Aktivierung der MitarbeiterInnen liegt. Er sieht eine Möglichkeit in der bewussten Verstärkung positiver Erfahrungen. Da Erfahrungen subjektiv sind, wird ein möglicher Fragenkatalog zur Identifizierung der individuellen Beweggründe von MitarbeiterInnen vorgestellt. Obschon der Beitrag treffend das vielerorts anzutreffende „Dilemma“ von Verwaltungsorganisation aufgreift und zahlreiche gute Ansätze liefert, erscheinen praktische Handlungsempfehlungen ohne einer vertiefenden Auseinandersetzung mit einzelnen Ansätzen kaum möglich.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Verwaltung & Management 17(2011), 1, S. 3-7
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
5116