Wenn Frauen begehren. Zehn Jahre nach dem Frauenvolksbegehren – und jetzt?

Im April 1997 haben fast 650.000 Menschen – davon übrigens ein Drittel Männer – das Frauenvolksbegehren unterschrieben. Der Artikel ruft nochmals elf der damaligen Forderungen ins Gedächtnis und analysiert, welche Forderungen in den vergangenen zehn Jahren umgesetzt wurden. Insgesamt zeigt sich, dass sich in einigen Bereichen etwas getan hat, in anderen nicht. Besonders was die Erwerbsbeteiligung von Frauen und die dafür nötigen Rahmenbedingungen betrifft, gibt es enormen Aufholbedarf. Der Beitrag stammt vom Juni 2007 und konnte daher auf die aktuellsten Entwicklungen – z.B. im Bereich Vorschule, Ausbau der Betreuungsquote der bis 3-Jährigen – nicht näher eingehen. Dennoch gibt er einen raschen Überblick über die letzten zehn Jahre Frauenpolitik.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Arbeit und Wirtschaft 61(2007), 6, S. 28-30
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4040