Zwischen den Stühlen

Um eine Gesundheitsorganisation systematisch beobachten zu können, ist es notwendig, sie aus der für sie relevanten Stakeholder-Perspektive zu betrachten. In diesem Artikel werden zentrale, unauflösbare Widersprüche innerhalb von Gesundheitsorganisationen aus systematischer Sicht durchleuchtet. Über ein Fallbeispiel wird deutlich, wie Steuerungskonflikte optimal für Änderungsprozesse genutzt werden können. Als besonders hilfreich für den Umgang mit systemimmanenten Konflikten in Gesundheitsorganisationen erwiesen sich dabei verschiedene Interventionsrichtungen, das Wahrnehmen von Fehlern als Lernchance zu nutzen sowie eine enge Koppelung zwischen Klienten- und Beratersystem aufzubauen.

erschienen in: 
Organisationsentwicklung 30(2011), 2, S. 30-37
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
5115