5 Thesen zur Gesundheitspauschale

Das österreichische Gesundheitssystem bietet bei gleichem Zugang für alle eine hohe Behandlungsqualität und ein breites Spektrum an Leistungen. Gleichzeitig finden sich aber auch überdurchschnittlich hohe Kosten, intransparente Finanzierungsstrukturen, ökonomisch verzerrte Preise sowie eine Fülle falscher Anreizeffekte, die Konsequenzen nach sich ziehen. In Zusammenhang mit der voranschreitenden EU-Integration ergeben sich darüber hinaus zusätzliche Probleme. Der vorliegende Beitrag präsentiert fünf Thesen, die zeigen, welche spezifische Rolle die in Deutschland diskutierte Gesundheitspauschale in Österreich übernehmen könnte, insbesondere um Verbesserungen in Hinblick auf verstärkten Wettbewerb und reduzierte negative Anreizeffekte zu erzielen sowie eine Verbesserung der Position Österreichs innerhalb der EU zu erreichen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wirtschaftspolitische Blätter 50(2005)4, S. 483-493
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3682