Benchmarking als Element der Verwaltungsreform im NKF. Initiierung von Benchmark-Prozessen der Städte Wesel und Dorsten

Der Beitrag zeigt, wie über einen Benchmarking-prozess Verwaltungen ihre Stärken und Schwächen erkennen können, wie daraus Schlüsse zu ziehen sind und wie damit die Aufgabenerbringung mittel- bis langfristig optimiert werden kann. Dabei wird die theoretische Systematik von Benchmarking-prozessen in Verbindung mit Praxisbeispielen, zweier deutscher Verwaltungen aus Nordrhein-Westfalen, illustriert und die kritischen Erfolgsfaktoren anschaulich dargelegt. Hervorzuheben ist dabei vor allem die offene und pragmatische Darstellung der Problemfelder in der Praxisdurchführung. Abschließend stellen die Autoren den Link zu den Ergebnissen aus den Aufgabenfeldern Kinderbetreuung und Gebäudemanagement zur Verfügung, welche für interessierte LeserInnen spannendes Datenmaterial und prozesswissen bereithalten.

erschienen in: 
Innovative Verwaltung 33(2011), 9, S. 11-13
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
5304