Benchmarking als Methode der Organisationsentwicklung

Am Beispiel des Benchmarking-Prozesses deutscher Unfallversicherungsträger beschreibt der Autor die Methode des Benchmarkings als Instrument der Organisationsentwicklung. Besonders hervorgehoben wird hierbei der ganzheitliche Ansatz, der, neben dem instrumentellen Ansatz des Benchmarkings, die vielschichtigen Möglichkeiten Benchmarking-Projekte mit Instrumenten der Organisationsentwicklung zu verknüpfen – um somit Mehrwert für die gesamte Organisation zu schaffen – betont. Für den Autor sind folgende Teilaspekte für den Benchmarking-Prozess als Organisationsentwicklungsmaßnahme zentral: Langzeitorientierung, Lernorientierung, Partizipation, politischer Charakter, Verhaltensorientierung, Tiefendimension der Intervention sowie zielgerichtete externe Begleitung.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Zeitschrift für Sozialmanagement 6(2008), 1, S. 92-109
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4343