CAF-Day am 28. Februar 2013

Am 28. Februar 2013 fand der „CAF-Day 2013“ statt, der vom Bundeskanzleramt in Kooperation mit dem KDZ-Zentrum für Verwaltungsforschung unter dem Motto „CAF-2013 - verändert verbessern“ veranstaltet wurde. In Fachvorträgen wurde Erreichtes und Notwendiges zum Thema Qualitätsmanagement in öffentlichen Verwaltungen veranschaulicht und diskutiert:

  • Volksanwältin Dr. Brinek thematisierte die Qualität der Verwaltung aus Sicht der Volksanwaltschaft;
  • Mag. Prorok vom KDZ-Zentrum für Verwaltungsforschung stellte die neue CAF-Version „CAF-2013“ vor;
  • Die beiden österreichischen CAF-Gütesiegel-PreisträgerInnen Dr. Drexler (Bezirkshauptmannschaft Zell am See) und Frau Fehlinger (Studienbeihilfenbehörde) reflektierten die Chance mit CAF und dem CAF-Gütesiegel die Organisation weiterzuentwickeln.

Auch nutzten die rund 100 TeilnehmerInnen die Gelegenheit sich aktiv einzubringen, sich auszutauschen und mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis in Diskussion zu treten. Vor allem die sechs Open-Space-Thementische boten dafür ausreichend Möglichkeiten:

  • Mit Erfolg zum CAF-Gütesiegel
  • Strategische Steuerung der CAF-Anwendung
  • Steuern nachgeordneter Dienststellen mit dem CAF
  • CAF – ein Kulturwandel?
  • Nutzen von EFQM
  • Erstmalige Anwendung des CAF