# Der gesellschaftliche Mehrwert der Smart City Wien Rahmenstrategie

Das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung hat im Auftrag und gemeinsam mit der MA 18 – Stadtentwicklung und Stadtplanung erstmals versucht, den Public Value Ansatz für eine Strategie anzuwenden. Es wurde ein Public Value Modell für die Smart City Wien Rahmenstrategie entworfen, um den gesellschaftlichen Mehrwert und den Nutzen der Smart City Wien für die Bevölkerung, aber auch für die Abteilungen, Unternehmungen und Bezirke der Stadt Wien abbilden zu können. Dabei entsteht Public Value nicht durch die Strategie per se, sondern durch die Organisation und ihre Leistungen. Mit Hilfe des Public Value Ansatzes kann die Rahmenstrategie verständlicher und greifbarer gemacht werden und damit auch deren Umsetzung unterstützt werden. Nach außen wird somit der gesellschaftliche Mehrwert explizit sichtbar gemacht – öffentliche Leistungen generieren in der Regel immer Public Value, extern dargestellt wird er allerdings kaum – nach innen wirkt er sinnstiftend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ermöglicht so, auch mit Kritik besser umzugehen.