KDZ Newsletter 06-2020

Willkommen beim KDZ-Newsletter 06/2020!

Nach wie vor ist die Politik und die Öffentliche Verwaltung mit der Corona-Krise konfrontiert. Wir haben dazu eine Mitgliederbefragung durchgeführt und stellen Ihnen ausgewählte Ergebnisse in diesem Newsletter vor. Außerdem informieren wir Sie über unsere Unterstützungsangebote für Gemeinden (KDZ – Gebührencheck, Erstellen der Eröffnungsbilanz), über CAF (Common Assessment Framework) und unser Weiterbildungsangebot für den Sommer und Herbst 2020. Am 8. Juli 2020 erscheint überdies das neue TOP – 250 – Bonitätsranking in Zusammenarbeit mit dem Gemeindemagazin Public, auf welches wir Sie schon jetzt gerne aufmerksam machen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen des Newsletters, einen angenehmen Sommer und danken Ihnen für Ihr Interesse.

Mag. Peter Biwald und Mag. Thomas Prorok


# KDZ - Mitgliederbefragung

Unter dem Motto „Gestärkt aus der Krise gehen“ hat das KDZ im Mai 2020 seine Mitglieder über Erfahrungen und Folgerungen der Corona-Krise befragt.

Eines wird klar: das Thema Finanzen und die Frage, wie die Gemeinden angesichts der befürchteten Einnahmeausfälle planen und wirtschaften sollen, beschäftigt die Gemeinden. Die Befragung zeigt aber auch, dass diejenigen, die ein gut funktionierendes Krisenmanagement und solide Finanzen hatten, besser durch die schwere Zeit gekommen sind als andere. Auch hat die Krise gezeigt, wie wichtig Netzwerke sind, welche große Bedeutung der soziale Zusammenhalt in der Gemeinde hat und was es in Krisenzeiten wert ist, wenn die eigenen Beschäftigten mitziehen und sowohl Flexibilität als auch Einsatzbereitschaft zeigen.

Auch wenn sich die Gemeinden in der Krise als sehr flexibel und belastbar erwiesen haben, so geht es jetzt auch darum, die Widerstandsfähigkeit der Gemeinden weiter zu verbessern und weiterhin gut durch die Krise zu kommen.

Wir unterstützen Sie gerne, ihre finanziellen Spielräume auszuloten und zu nutzen, ihre Organisation widerstandsfähiger und krisenfester zu machen.

>>Hier finden Sie zentrale Ergebnisse der KDZ-Mitgliederbefragung

Sie haben Fragen? Ihr Kontakt ist Mag. Peter Biwald (biwald@kdz.or.at) und Dr. Klaus Wirth (wirth@kdz.or.at).


# KDZ - Gebührencheck

Die Benützungsgebühren sind eine wichtige Einnahmenquelle zur Finanzierung der Daseinsvorsorge im Ver- und Entsorgungsbereich. Viele Gemeinden weisen in den Gebührenhaushalten Abwasser, Wasser und Abfall Kostenüberschüsse auf, die grundsätzlich in einem inneren Zusammenhang mit dem Gebührenhaushalt zu verwenden sind.

Wir helfen Ihnen, für die Gebührenhaushalte Klarheit zu schaffen und diese abzusichern – hinsichtlich der Höhe der zu deckenden Kosten, des Ausmaßes der Überdeckung und der Verwendung allfälliger Überschüsse.

>>Nähere Informationen zum KDZ-Gebührencheck finden Sie hier. (Gebührencheck_fin.pdf)

Fragen zum Gebührencheck? Ihr Kontakt ist Mag. Peter Biwald (biwald@kdz.or.at).


# KDZ – Unterstützungsangebot zur Erstellung der Eröffnungsbilanz

Die Erstellung der Eröffnungsbilanz beschäftigt derzeit die österreichischen Städte und Gemeinden intensiv. Das KDZ bietet maßgeschneiderte Unterstützung für die rechtskonforme Erstellung der Eröffnungsbilanz.

>> Alle Informationen zu den Unterstützungsangeboten des KDZ zur Erstellung der Eröffnungsbilanz finden Sie hier. (Produktblatt_Eröffnungsbilanz.pdf)

Fragen zum KDZ-Unterstützungsangebot? Ihr Kontakt ist Mag. Alexander Maimer (maimer@kdz.or.at)


# CAF – Qualität in Gemeinden wirkt

Wir freuen uns sehr die ersten drei österreichischen Gemeinden mit dem CAF-Gütesiegel auszeichnen zu dürfen!

Die Anstrengungen der Gemeinden Lassee, Pressbaum und Zwentendorf haben sich gelohnt. Nach einer einhergehenden Prüfung durch 2 unabhängige CAF-FeedbackexpertInnen wurde die ausgezeichnete Gemeindearbeit bestätigt sowie wertvolle Hinweise zur notwendigen Weiterentwicklung der Gemeindeverwaltungen gegeben. Es hat sich wieder gezeigt, dass mit Unterstützung des CAF die Arbeit der Gemeindeverwaltung in Richtung effiziente Organisationsstrukturen und Abläufen, Kundenorientierung, Innovation und Digitalisierung weiterentwickelt werden kann und somit Verbesserungen erzielt werden können, die bei den BürgerInnen ankommen.

Grundlage der Bewertung war der in Zusammenarbeit mit den Gemeinden und der Kommunalakademie Niederösterreich entwickelte CAF Kommunal mit dem nun ein gemeinsamer Standard für exzellentes Gemeindemanagement auf Grundlage der Vorgaben des CAF 2020 vorliegt.

# Besser mit CAF! Das KDZ ist das vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport nominierte CAF-Zentrum und agiert als Kompetenzzentrum für alle Fragen rund um die Implementierung des Qualitätsmanagementsystems CAF.

>>Weitere Informationen zum CAF

Fragen zum CAF? Ihr Kontakt ist Mag. Thomas Prorok (prorok@kdz.or.at)


# Neue CAF – Wissensplattform und Video

Seit kurzem bietet das KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung unter der Internetadresse http://www.CAF-Network.eu die Wissensplattform für CAF-Benutzer und Interessenten. Präsentiert werden inspirierende Praktiken für die Implementierung des CAF und die Möglichkeit geboten, Dokumente, Studien, Artikel und vieles mehr zu teilen.

Alle CAF-Benutzer und CAF-Korrespondenten weltweit sind eingeladen, Inhalte für diese CAF-Wissensplattform bereitzustellen.

>>Weitere Informationen zur CAF Wissensplattform

In diesem neuen Video stellt Ihnen Thomas Prorok, Leiter des Österreichischen CAF Zentrums im KDZ den CAF vor. Sie erhalten einen Überblick über CAF und Einblicke in die 9 Kriterien und 28 Unterkriterien der CAF.

>>HIER gelangen Sie zum CAF-Video

Fragen zum CAF? Ihr Kontakt ist Mag. Thomas Prorok (prorok@kdz.or.at)


# KDZ - Beraterticker

Aktuell betreuen wir folgende Kunden und Projekte (Auszug):

  • Frastanz – Organisationsentwicklung Bauamt, Ansprechpartner: Dr. Klaus Wirth
  • Zukunftsraum Eferding - Analyse und Bewertung der Kooperationspotenziale, Ansprechpartner: Mag. Philip Parzer
  • Oberalm – Krisencheck – Analyse der Finanzentwicklung nach Corona, Ansprechpartner: Mag. Alexander Maimer
  • Mürzzuschlag - Strategische Organisationsentwicklung, Ansprechpartner: Mag. Peter Biwald
  • Perchtoldsdorf - Analyse und Weiterentwicklung des Wirtschaftshofs, Ansprechpartner: Mag. Wolfgang Oberascher
  • Bürgermeisterbefragung in Vorarlberg, Ansprechpartner Dr. Klaus Wirth
  • Amstetten – Unterstützung bei der Erstellung der Eröffnungsbilanz, Ansprechpartner Mag. Alexander Maimer

>> Informieren Sie sich über unsere Beratungsleistungen


# TOP – 250 – Bonitätsranking der österreichischen Gemeinden

Für die public Sonderausgabe 2020 haben wir wieder die österreichischen Gemeinden mit unserem KDZ-Quicktest analysiert. Die Ausgabe beinhaltet u.a. das bekannte Bonitätsranking der Top-250-Gemeinden, die mit den bewährten Kennzahlen Öffentliche Sparquote, Quote der freien Finanzspitze, Eigenfinanzierungsquote, Verschuldungsdauer und Schuldendienstquote ermittelt werden. Alle Resultate der Berechnungen werden nach dem Schulnotenprinzip zu Bonitätskennzahlen verdichtet und – um kurzfristige Abweichungen zu glätten – der Dreijahresdurchschnitt errechnet.

Erscheinungsdatum: 08. Juli 2020.

Fragen zum Bonitätsranking? Ihr Kontakt ist MMag. Clemens Hödl (hoedl@kdz.or.at)


# Weiterbildung aktuell

Wir freuen uns sehr, ab sofort für Sie unsere Weiterbildungstätigkeit in Präsenzform vor Ort wieder aufnehmen zu können. Werfen Sie hierzu einen Blick auf unser >>umfassendes Herbstprogramm

Sichern Sie jetzt Ihren Platz beim diesjährigen >>KDZ Bauhoftag 2020 in Villach

Von 24. Bis 25. September findet am Areal des kommunalen Wirtschaftshof der Stadt Villach der diesjährige Bauhoftag 2020 statt. Zahlreiche Fachinputs & Praxisbeiträge sowie genügend Zeit für Erfahrungsaustausch stehen den MitarbeiterInnen kommunaler Betriebe und Bauhöfe an zwei Halbtagen zur Verfügung. Vielen Dank an dieser Stelle an die gastgebende Stadt Villach!

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zur KDZ Weiterbildung: Eva Wiesinger, MBA (wiesinger@kdz.or.at)


# Folgen Sie uns auch in den Sozialen Medien

 

Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz

Medieninhaber und Herausgeber:

KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung

Guglgasse 13, 1110 Wien

Telefon: +43 1 892 34 92-11

E-Mail: newsletter@kdz.or.at

www.kdz.or.at

Grundlegende Richtung: Dieser Newsletter zeigt die Leistungen des KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung und gibt praxisnahe Informationen aus den Themen Public Management/Governance, Finanzwirtschaft und Stadtwirtschaft weiter.

Haftungsausschluss: Die in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte sind mit größter Sorgfalt recherchiert und kontrolliert. Für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der gebotenen Informationen können wir dennoch keine Gewähr übernehmen.

Abmelden: Wenn Sie keine weiteren Zusendungen wünschen, können Sie sich unter folgender Adresse online abmelden: newsletter@kdz.or.at