KDZ Webinar: Praxiswerkstatt VRV 2015 - Gemeinsam arbeiten wir an Teilen des Voranschlags

Datum: 
Donnerstag, 4. Juni 2020 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Online - im virtuellen Seminarraum
Seminarnummer: 
21341/1CH/20

Zielgruppe

AmtsleiterInnen, FinanzreferentInnen, LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Finanzverwaltungen.

Ziel

Die Voranschlagserstellung gemäß der VRV 2015 unterscheidet sich wesentlich vom alten Prozess nach VRV 1997. In diesem KDZ-Workshop werden konkrete Beispiele zum Voranschlag und Fragen der TeilnehmerInnen praxisnah behandelt und Problemfelder analysiert.

Im Rahmen der Praxiswerkstatt erstellen wir gemeinsam wesentliche Teile eines Gemeindevoranschlags. Das Erstellen umfasst den Ergebnis- und den Finanzierungshaushalt, den Investitionsnachweis sowie die Beilagen zum Voranschlag. Die Inhalte werden anhand von konkreten Beispielen aus der Gemeindepraxis erarbeitet.

Zusätzlich beschäftigen wir uns mit den relevanten Informationen für den Voranschlag und den Prozessen der Voranschlagserstellung. Zentrales Thema wird auch sein, wie Ergebnis- und Finanzierungshaushalt interpretiert werden können (z.B. Was sagt ein negatives Nettoergebnis im Ergebnishaushalt aus?).

Programmschwerpunkte

  • Inhalte und Bestandteile des Voranschlags
    • Aufbau des Voranschlags
    • Was sind die zentralen Inhalte des Voranschlags?
    • Welche Informationen sind für die einzelnen Positionen erforderlich?
  • Ergebnis- und Finanzierungsvoranschlag
    • Wie erstellt man die beiden Haushalte? am Beispiel von vier ausgewählten Detailnachweisen
    • Wo gibt es Gemeinsamkeiten und wo Unterschiede?
    • Welche offenen Fragen ergeben sich bei der Erstellung?
    • Wie sind die Anlagen zu befüllen?
  • Wie ist der Investitionsnachweis zu erstellen?
    • Was sind zentrale Bestandteile?
    • Wie stellt man Investitionen und deren Finanzierung dar?
  • Wie interpretiert man das Voranschlagsergebnis?
    • Welche Konsequenzen ergeben sich daraus?
    • Welchen Einfluss haben einzelne Sachverhalte auf die Ergebnisgrößen?

Vortragender

  • Mag. Peter Biwald, Geschäftsführer, KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung
  • MMag. Clemens Hödl, Junior Berater & Trainer, KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung

Methodik

Input der Vortragenden, Diskussion, Bearbeiten von konkreten Beispielen und Eingehen auf Fragen und Problemstellungen der TeilnehmerInnen.

Dauer

1-tägig, 04.06.2020, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Online, im virtuellen Seminarraum.

Technische Ausstattung

Dieses Webinar, das online via Videokonferenz durchgeführt wird, läuft ähnlich ab wie ein Vor-Ort-Seminar. Ihre Vortragenden werden Ihnen die Inhalte in gewohnter Form präsentieren und vermitteln. Sie werden mit Ihnen über Video-Chat diskutieren bzw. Ihre Fragen schriftlich mittels Chatfunktion beantworten. Als technische Ausstattung benötigen Sie ein elektronisches Gerät, mit dem Sie Video-Chatten oder mittels schriftlicher Chatfunktion Fragen stellen können.

Sie benötigen daher:

  • Laptop/Tablet oder einen Stand-Computer (inkl. Kamera, Mikrofon und Lautsprecher oder Head-Set)
  • eine gute Internetverbindung
  • einen aktuellen Internetbrowser

Gerne unterstützen wir Sie auch hinsichtlich der technischen Vorbereitung und bieten Ihnen im Vorfeld Seminares einen technischen Vorab-Check an.

Seminarpreis

€ 340,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 270,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ.

Bei Anmeldung bis 6 Wochen vor dem Termin, können Sie den Frühbucherbonus von € 30,- pro Person in Anspruch nehmen. Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppen-Rabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus. Betrag inbegriffen sind elektronische Seminarunterlagen (pdf-Dokumente online abrufbar).

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss: 14.05.2020

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Vorbereitungszwecken an Vortragende weiter. Für die elektronische Abwicklung von Webinaren wird der Anbieterdienst „ZOOM“ verwendet. Mit Buchung des Webinars stimmen Sie zu, für die Online-Abwicklung im Falle der technischen Erforderlichkeit ggf. ihre E-Mail-Adresse weiterzugeben. Weitere Informationen sind den einschlägigen Datenschutzrichtlinien (https://zoom.us/de-de/privacy.html) zu entnehmen.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschäftsbedingungen_seminare .

Elektronische Seminarunterlagen (pdf-Dokumente online abrufbar)

Die Seminarunterlagen für diese Weiterbildungsveranstaltung werden Ihnen ausschließlich in elektronischer Form – in einem geschützten Bereich auf der KDZ-Website für insgesamt drei Wochen – bereitgestellt. Ihre Seminarunterlagen werden Sie sieben Tage vor dem Seminartermin online abrufen können. Um Ihre Seminarunterlagen abrufen zu können, benötigen Sie einen Zugang auf unserer KDZ-Website in Form einer Registrierung mit Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse.

Im Idealfall registrieren Sie sich bitte bereits im Zuge Ihrer Online-Anmeldung.

Mit der Freischaltung Ihres Accounts können Sie 7 Tage vor Seminartermin auf elektronische Seminarunterlagen, den Praxisplaner oder die Mitgliederplattform zugreifen.
Wir bitten um Verständnis, dass der reduzierte Seminarpreis für Mitglieder und Stammkunden erst nach Prüfung und Freischaltung Ihres User Accounts ausgewiesen werden kann.

KDZ-Mitarbeiter: