KDZ Webinar: Von der Amtsmitteilung bis zur E-Mail: Verständlich schreiben für Gemeinden

Datum: 
Mittwoch, 17. Februar 2021 - 9:00 bis 17:00
Ort: 
Online, im virtuellen Seminarraum via Zoom
Seminarnummer: 
21516/1SF/21

Zielgruppe

Personen, die für Gemeinden schriftlich kommunizieren, insbesondere solche, die amtliche Mitteilungen, Bescheide und Kundmachungen verfassen, Briefe und E-Mails formulieren oder Texte für die Website schreiben.

Ziel

Moderne Gemeinden begegnen Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe. Dieses professionelle Selbstverständnis drückt sich auch in verständlichen Texten aus. Schriftstücke müssen nicht nur juristisch hieb- und stichfest sein, sondern auch einfach und klar formuliert werden. In diesem Seminar geht es um unterschiedliche Textsorten, von Bescheiden und Amtsmitteilungen über Briefe und E-Mails bis hin zu Texten für die Website. Die TeilnehmerInnen setzen sich mit Beispielen für "amtsdeutsche" Formulierungen auseinander und lernen, sich verständlicher auszudrücken und den Stil der eigenen Texte zu verbessern. Auf Wunsch können Texte der TeilnehmerInnen besprochen werden.

Programmschwerpunkte

In diesem Seminar erfahren die TeilnehmerInnen:

  • wie sie verständlich schriftlich kommunizieren (u. a. „Verständlichmacher“ nach dem Hamburger Verständlichkeitsmodell)
  • welchen Einfluss die Formulierung von Texten auf die Wahrnehmung bei Ihrer Zielgruppe ausübt (u.a. Corporate Wording, Vier-Farben-Sprache)
  • wie Bescheide, amtliche Mitteilungen und ähnliche Texte besser formuliert werden können, um die Verständlichkeit zu erhöhen

Um gezielt auf Ihre individuellen Fragestellungen eingehen zu können, freuen wir uns, wenn Sie uns im Vorfeld praktische Beispiele übermitteln.

Vortragende

  • Mag. Beate Mayr-Kniescheck ist seit über 25 Jahren in der Kommunikationsbranche tätig, zunächst als Journalistin (Der Standard, Krone, Krone.at ATV), später in teils leitenden kaufmännischen Funktionen bei Verlagen in Österreich und Deutschland. 2007 gründete sie die Kommunikationsagentur aditorial, die Kunden aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Bereich betreut.

Methodik

Theorie-Input, learning by doing, Diskussion und Erfahrungsaustausch

Dauer

17.02.2021, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Online, im virtuellen Seminarraum via Zoom

Technische Ausstattung

Dieses Webinar, das online via Videokonferenz über die Plattform ZOOM durchgeführt wird, läuft ähnlich ab wie ein Vor-Ort-Seminar. Ihre Vortragenden werden Ihnen die Inhalte in gewohnter Form präsentieren und vermitteln. Sie werden mit Ihnen über Video-Chat diskutieren bzw. Ihre Fragen schriftlich mittels Chatfunktion beantworten. Als technische Ausstattung benötigen Sie ein elektronisches Gerät, mit dem Sie Video-Chatten oder mittels schriftlicher Chatfunktion Fragen stellen können.

Sie benötigen daher:

  • Laptop/Tablet oder einen Stand-Computer (inkl. Kamera, Mikrofon und Lautsprecher oder Head-Set)
  • eine gute Internetverbindung
  • einen aktuellen Internetbrowser

Gerne unterstützen wir Sie auch hinsichtlich der technischen Vorbereitung und bieten Ihnen im Vorfeld Seminares einen technischen Vorab-Check an.

Seminarpreis

€ 340,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer und € 270,00 exkl. 20 % Umsatzsteuer für Stammkunden (fördernde Mitglieder) des KDZ.

Ab einer Teilnehmerzahl von 3 Personen einer Organisation gewähren wir einen Gruppenrabatt von 10 % pro TeilnehmerIn. Anmeldungen, welche bis 6 Wochen vor Seminarbeginn eintreffen, werden mit einem Frühbucherbonus von € 20,00 honoriert. Die Inanspruchnahme von Frühbucherbonus und Gruppenrabatt schließen einander aus! Im Betrag inbegriffen sind sämtliche elektronische Seminarunterlagen (pdf-Dokumente online abrufbar).

Stornierung: Stornos können nur bei schriftlicher Absage anerkannt werden. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entfällt die Stornogebühr, ab 4 Wochen vor Seminarbeginn beträgt sie 30 %, ab 2 Wochen vor Seminarbeginn 50 %, bei Nichtteilnahme wird der volle Betrag verrechnet. Wird eine Ersatzperson gemeldet, entfällt die Stornogebühr. Zielgruppe von KDZ-Seminaren & Veranstaltungen: Die Seminare und Veranstaltungen des KDZ richten sich an Bedienstete von Gemeinden & Gemeindeverbänden, Ländern, Bund und deren Betrieben sowie an Politikerinnen und Politiker.

Anmeldeschluss

03.02.2021

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Datenschutz

Hinweis zum Datenschutz: Im Zuge der Durchführung einer KDZ-Weiterbildungsveranstaltung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Kontaktdaten, Organisation) und geben diese zu Vorbereitungszwecken an Vortragende weiter. Für die elektronische Abwicklung von Webinaren wird der Anbieterdienst „ZOOM“ verwendet. Mit Buchung des Webinars stimmen Sie zu, für die Online-Abwicklung im Falle der technischen Erforderlichkeit ggf. ihre E-Mail-Adresse weiterzugeben. Weitere Informationen sind den einschlägigen Datenschutzrichtlinien (https://zoom.us/de-de/privacy.html) zu entnehmen. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KDZ-Weiterbildung. Diese finden Sie auf unseren Internetseiten unter folgendem Link: http://www.kdz.eu/de/geschaeftsbedingungen_weiterbildung .

Elektronische Seminarunterlagen (pdf-Dokumente online abrufbar)

Die Seminarunterlagen für diese Weiterbildungsveranstaltung werden Ihnen ausschließlich in elektronischer Form - in einem geschützten Bereich auf der KDZ-Website für insgesamt drei Wochen - bereitgestellt. Ihre Seminarunterlagen werden Sie sieben Tage vor dem Seminartermin online abrufen können. Um Ihre Seminarunterlagen abrufen zu können, benötigen Sie einen Zugang auf unserer KDZ-Website in Form einer Registrierung mit Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse. Im Idealfall registrieren Sie sich bitte bereits im Zuge Ihrer Online-Anmeldung.

Mit der Freischaltung Ihres Accounts können Sie 7 Tage vor Seminartermin auf elektronische Seminarunterlagen, den Praxisplaner oder die Mitgliederplattform zugreifen.
Wir bitten um Verständnis, dass der reduzierte Seminarpreis für Mitglieder und Stammkunden erst nach Prüfung und Freischaltung Ihres User Accounts ausgewiesen werden kann.

KDZ-Mitarbeiter: