Start des dritten und letzten BACID Call for Proposals!

Der BACID-Fonds unterstützt den kommunalen Know-how-Austausch zwischen Österreich und den Ländern Bosnien und Herzegowina, Serbien, Kosovo, Montenegro, Nordmakedonien, Albanien und Moldawien.

Ziel des BACID-Fonds ist es, die Kapazitäten der Unternehmen in Nicht-EU-Ländern des westlichen Balkans und der Republik Moldau innerhalb der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Säulen einer nachhaltigen Entwicklung zu stärken. Der Schwerpunkt liegt auf dem SDG 11, "um Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, belastbar und nachhaltig zu machen".

Ziele, die von allen anderen SDGs abgedeckt werden, sind jedoch ebenfalls förderfähig. Zu den Themen gehören eine breite Palette von Themen im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung, dem Umweltschutz sowie dem Aufbau starker Institutionen und Partnerschaften.

Eine wesentliche Änderung ist, dass wir nicht mehr zwischen Startkapital unterscheiden. Daher wurde der maximale Zuschussbetrag auf 8.000 Euro pro Projekt angehoben. BACID wird von der Austrian Development Agency kofinanziert.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2020.

Weitere Informationen zum Call sowie das Bewerbungspaket finden Sie unter www.bacid.eu/Calls.