Tag der Qualitäten: CAF Day 2014

Der CAF Day, gemeinsam vom Bundeskanzleramt und dem KDZ veranstaltet, wurde heuer am 10. Dezember 2014 durchgeführt. Rund 100 Tagungsgäste folgten der Einladung und informierten sich zu aktuellen Themen rund um den CAF (Common Assessment Framework). CAF ist ein Instrument zur Förderung von Qualitätsmanagement in öffentlichen Verwaltungen, das im europäischen standardisiert angewendet wird. Der CAF Day bot Gelegenheit zum Netzwerken und widmete sich thematisch den aktuellen (Weiter-)Entwicklungen des Instrumentes sowie dessen Einsatz und Nutzen in öffentlichen Verwaltungen.

Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm:

  • Wie der CAF in der eigenen Organisation erfolgreich implementiert wird, referierte Eva Haas Betzwieser anhand der CAF-Einführung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz.
  • Elisabeth Freiberger (Land Steiermark) berichtete über den steirischen Weg der Verwaltungsreform und den zentralen Beitrag des CAF als Unterstützer von Veränderungsprozessen in öffentlichen Verwaltungen.
  • Ursula Rosenbichler (BKA) präsentierte einen Ansatz, wie öffentliche Verwaltungen das Thema Wirkungsorientierung in den CAF integrieren können, um mehr Qualität in der Umsetzung der Wirkungsorientierung zu erzielen.
  • Thomas Prorok (KDZ) stellte das neue CAF-Online-Tool vor und präsentierte anhand eines Kurz-Films „Was der CAF alles kann“.

Auch heuer wurde wieder eine Organisation für Ihre Bemühungen zur Einführung des CAF in der eigenen Organisation belohnt. So wurde das CAF-Gütesiegel an die MA 63 - Gewerbe- und Ernährungswesen der Stadt Wien überreicht. Abgerundet wurde der Tag durch einen Workshop für CAF-EinsteigerInnen und drei Open-Space-Foren in denen CAF-erfahrene PratikerInnen der öffentlichen Verwaltung ihre Kenntnisse mit der erfolgreichen Implementierung des CAF weitergaben und gemeinsam an guten Beispielen und Ideen für die Umsetzung in der eigenen Organisation arbeiteten.