Weiterbildung - VRV 2015 - Sind Ihre MitarbeiterInnen gut und praxisnah geschult?

Die vielschichtigen Arbeiten zur Umstellung auf die VRV 2015 sind im Gange, dennoch gibt es noch viel zu tun. Für den im Herbst 2019 zu erstellenden Rechnungsabschluss sind neben der Darstellung des Vermögens auch die Berechnung der Rückstellungen, die Forderungsbewertung und die Abgrenzungen von zentraler Bedeutung. Diese Themen sollten bis zum Sommer prioritär behandelt werden. Darauf aufbauend gilt es die nächsten Themenpakete im Fokus zu behalten und zu bearbeiten.

Das KDZ ist seit Beginn der Reformdiskussionen im kommunalen Rechnungswesen ein kompetenter und verlässlicher Weiterbildungspartner. Dies zeigen 60 durchgeführte Schulungen im Jahr 2018 und 1.230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die uns im Vorjahr ihr Vertrauen schenkten.

Gezielt geht es darum, jenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die direkt mit der Umsetzung betraut sind, primär aus den Finanzverwaltungen, fundiertes und sehr praxisnahes Detailwissen zu vermitteln. In weiterer Folge sollen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein erstes Grundverständnis für das neue Rechnungswesen erwerben, da die gesamte Organisation von den Änderungen betroffen ist. Die frühzeitige Einbeziehung der Mandatarinnen und Mandatare in den Wissenstransfer ist ebenfalls ein wichtiger Schritt, denn schlussendlich müssen sie die neuen Rechenwerke lesen und deren Ergebnisse interpretieren können.

Um das Know-how und den Wissens-Transfer in den Organisationen zu verankern, bieten wir eine Vielzahl an Basis-Schulungsangeboten sowie vertiefende und ergänzende Praxis-Seminare in unserem laufenden Programm an. Individuelle Workshops für Mitglieder politischer Gremien (Mandatarinnen und Mandatare, Mitglieder von Prüf- und Kontrollausschüssen etc.) liefern den Teilnehmenden Grundlagen, Hintergründe und den Nutzen der Gemeinde-Haushaltsreform.

In Kürze wird zu den Grundlagen und Basis- Schulungselementen ein innovatives Online- Weiterbildungsformat zur Verfügung stehen. In Form von Online-Videos (abrufbar auf unserer Website www.kdz.eu) können zeitund kostensparend wichtige Grundlagen erworben werden.

Vertiefende Inhalte werden im Herbst in Praxiswerkstätten, u.a. zur Voranschlagserstellung und zur Erarbeitung der Eröffnungsbilanz angeboten. Hier können sich die Teilnehmenden fundiert mit den dringlichen Themen beschäftigen und vom Austausch mit Kolleginnen und Kollegen profitieren.

Unter www.kdz.eu/seminarprogramm finden Sie ab Juni unser Herbst-Programm zur Umsetzung der Gemeinde-Haushaltsreform, aber auch unser vielfältiges Gesamtprogramm.