Das Jahrhundert des Managements

Beginnend mit der Frage wann und wo die ersten Anzeichen für das Jahrhundert des Managements zu erkennen waren, beschäftigt sich Kiechel mit der Entwicklung des Managements. Dabei werden alle Managementgrößen und großen Denkerinnen und Denker, wie Peter Drucker, Frederik W. Taylor und Abraham Maslow, erwähnt sowie ihre Errungenschaften beschrieben. Während bei Taylor noch Elitedenken herrschte und sich der Respekt der Belegschaft gegenüber in Grenzen hielt, wurden Unternehmen nach Ende des Zweiten Weltkriegs zunehmend als soziale Institutionen betrachtet. Der Verfasser verweist im Fazit darauf, dass das Zeitalter des Managements noch nicht vorüber sei, Managementmethoden nicht alle Probleme gelöst haben, und dass es letztlich immer darum gehe, Menschen und Organisationen effektiver zu machen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Harvard Business Manager 2013, 1, S. 26-41
Jahr: 
2013
Bestellnummer: 
5953