Der Consultance-Berater

Organisationen – egal ob öffentliche Verwaltungen oder privatwirtschaftliche Unternehmen – sind ständigen Veränderungen unterworfen. Diese zu planen, bedarf eines gewissen Know-how, das oftmals durch den Zukauf externer Beratungsleistungen ins Haus geholt werden. Die Berater werden als Strategen und Moderatoren des Veränderungsprozesses, als inhaltliche Know-how-Bringer oder einfach als „Alibi“ dafür, etwas getan zu haben, beauftragt. Viele Berater vertreten unterschiedliche Managementphilosophien und entwickeln eigene Methoden und Instrumente zur Implementierung eines modernen Managements. All diesen verschiedenen Ansätzen und Methoden ist gemein, dass sie auf einem einheitlichen Kernwissen mit entsprechendem „Werkzeugkoffer“ zurück zu führen sind. Die Inhalte dieser Koffer sind überschaubar, schwierig wird es in der praktischen Umsetzung. Der Autor versucht die externe Beratung in seinen unterschiedlichen Facetten – von den Prozesseigenschaften wie Qualität und Effizienz, über das Veränderungsmanagement wie Messbarkeit von Zielen oder bewältigen von Widerstand und das Führen von Geschäften mittels Benchmarking oder Balanced Scorecard bis zum Führen von Menschen – darzustellen. Praktische Beispiele untermauern die theoretischen Ausführungen. Die vorliegende Publikation zeigt somit dem Berater, welche Ansätze, Methoden und Instrumente zur Verfügung stehen und wie sie effektiv und effizient eingesetzt werden können. Gleichzeitig ist dieses Lese- und Nachschlagebuch auch für jene gut geeignet, die den Berater beauftragen und wissen sollten, worauf sie im Veränderungsprozess zu achten haben und wie der Umgang mit dem Externen möglichst effektiv und effizient gestaltet werden kann bzw. abläuft.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Erlangen: Publicis Corporate Publ. 2004; 224 S.
Jahr: 
2004
Bestellnummer: 
DIV 91