Der Risiko-Manager im Krankenhaus

Die Absicherung des medizinischen und des betriebswirtschaftlichen Geschehens in einem Krankenhaus oder in anderen Gesundheits- bzw. Dienstleistungsbetrieben gewinnt an Bedeutung. Nicht nur Risken in Behandlung, von Medikamenten und Medizintechnik, sondern auch Risken von Investitionsentscheidungen, von Kontrakten mit Zulieferern gilt es zu evaluieren (bewerten). Risikomanagement wird heute möglichst vollständig mit Qualitätsmanagement und dessen Regeln verknüpft. In größeren Einrichtungen braucht es auch einen Risikomanager; dessen Aufgaben können auch von speziell geschulten Qualitätsbeauftragten oder von Controllern für die betriebswirtschaftlichen Aspekte und von Medizintechnikern etwa für die technischen Aspekte wahrgenommen werden.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Krankenhausumschau 75(2006)7, S. 598-601
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3890