Die Entwicklung von Produkten auf Grundlage der Oberösterreichischen Bauordnung 1994 idF LGBl.Nr. 36/2008

Buchumschlag

Dirngrabner beschäftigt sich in seiner Masterthesis mit dem Regelungswerk der oberösterreichischen Bauordnung auf sein Potenzial zur Produktentwicklung. Im Zuge der Modernisierung der Verwaltungen in Österreich gibt es immer wieder Bestrebungen produktorientierte Steuerung in öffentlichen Verwaltungen zu implementieren. Bereits vorhandene Konzepte gehen jedoch nicht auf die Besonderheiten im hoheitlichen Bereich ein. Auch der Autor kann hier mit keinem neuen Modell aufwarten, vielmehr verschafft er einen Überblick über die Leistungen der Bauordnung. Wichtig erscheint, dass hier zwischen Gemeinden und Statutarstädten unterschieden wird und in Folge auch auf die andersgearteten Möglichkeiten eingegangen wird. Thematisch hebt er die Bereiche Bauplätze, Anliegerleistungen, baurechtliche Verfahren, baupolizeiliche Verfahren und allgemeine Beratungsleistungen hervor. Der Autor sieht auch keine Notwendigkeit das Produktportfolio zu erweitern, um das System nicht mit Details zu überfrachten, die keinerlei praktischen Nutzen erbringen. Als wesentliches Merkmal der Produktorientierung nennt er die Bürgerorientierung und die Steuerungsrelevanz.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wels: Masterthesis 2011, 92 S.
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
A-900-4-015