Evaluation und organisationale Lernprozesse

Evaluation dient primär dazu, Erkenntnisse über einen zu bewertenden Gegenstand, Umstand, Sachverhalt zu liefern, aus denen sich die wesentlichen und zentralen, weiteren Funktionen ableiten, die für die Nutzung der Ergebnisse relevant sind. Der Autor beschäftigt sich mit den Voraussetzungen, die vorhanden sein müssen, damit Organisationen lernen können und wie Evaluation zum Lernen der Organisation beitragen kann. Allerdings müssen in der Organisation bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit sie lernen kann. Auf die damit zusammenhängenden organisationalen (Lern-)Prozesse, Lern- und Steuerungsfunktionen der Organisation und der Prozess-/Projektbeteiligten sowie Reflexionsschleifen über das Umsetzen von Evaluationsergebnisse wird in diesem Beitrag ebenfalls ausführlich eingegangen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Zeitschrift für Sozialmanagement 6(2008), 1, S. 69-91
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4344