Fakten erkennen, Folgen gestalten

In der Öffentlichkeit wird mit dem demographischen Wandel häufig eine verkürzte Debatte über die sozialen Sicherungssysteme verbunden, obwohl derzeit ein gesellschaftlich neues Altenbild entsteht. Einzelne Problemfelder werden wenig oder gar nicht behandelt. Schwerpunkte des vorliegenden Beitrages sind die Probleme der Alterssicherung (z.B. weniger ererbte Vermögenswerte zur eigenen Wohlstandssicherung), die Herausforderungen durch Migrationsbiographien (immer mehr „GastarbeiterInnen“ verbleiben im Alter im Land), die Familie und soziale Beziehung (z.B. Abnahme bislang typischer Lebensformen, Lebenserwartung etc.) und Barrierefreiheit bedeutet Lebensqualität (z.B. Barrierefreiheit im öffentlichen Raum und in Wohnungen, Netz von Wohnberatungsstellen etc.).

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Das Rathaus 59(2006), 5, S. 142-145
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3930