Funktionale Beschreibung von ÖPNV in Städten

Der öffentliche Personennahverkehr ist im Umbruch: Knappe öffentliche Kassen fordern mehr Effizienz und eine verbesserte Steuerung der Verkehrsdienstleistungen, das europäische Vergabe- und Beihilfenrecht sind im Fluss. In den letzten Jahren haben die kommunalen Verkehrsunternehmen erhebliche Fortschritte bei ihrer Restrukturierung gemacht und sind wettbewerbsfähiger geworden. Weitere Schritte werden aber notwendig werden. So genannten „Funktionalen Leistungsbeschreibungen“ wird vor diesem Hintergrund besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Sie werden von vielen als ein Instrument betrachtet, das unternehmerische Flexibilität garantiert und eine bewusste Steuerung des Angebotes des Öffentlichen Personennahverkehrs durch den Aufgabenträger ermöglicht. Bislang liegen jedoch nur wenige Erfahrungen vor. Dieser Band zeigt auf, wie eine funktionale Leistungsbeschreibung unter den Rahmenbedingungen einer Mittel- oder Großstadt prinzipiell durchführbar ist, welche Anforderungen an dieses Instrument bestehen und welche Faktoren seine Umsetzung begünstigen oder erschweren.

erschienen in: 
Berlin: Difu 2006; 180 S.; Difu-Beiträge zur Stadtforschung, Bd. 44
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
A 644 320