Gender Budgeting: ein Leitfaden zur Umsetzung der Haushaltsrechtsreform

Buchumschlag

Dieses vom BMF veröffentlichte Working Paper gibt einen Überblick über die Begriffsbestimmungen, Umsetzungsschritte und einige Umsetzungsbeispiele aus der Praxis. Auf 34 Seiten werden die wichtigsten Themen punkto Gender Budgeting kompakt angerissen, so insbesondere: die wirkungsorientierte Haushaltsführung als Grundlage für Gender Budgeting, eine Begriffsdefinition zu Gender Budgeting, die Zielformulierung und Umsetzung von Wirkungszielen, ein beispielhaftes Darstellen der Gleichstellungsziele in den Budgetunterlagen sowie eine praxisbezogene Beispielsammlung. Die Praxisbeispiele werden sehr knapp dargestellt, wobei eine sehr vielfältige Sammlung geboten wird. So werden nicht nur Beispiele aus österreichischen Ministerien dargestellt, sondern auch die Beispiele der Städte Wien und Klosterneuburg sowie zwei deutsche und ein Schweizer Projekt. Konkrete Instrumentarien zur Umsetzung von Gender Budgeting werden hingegen ausgespart.

erschienen in: 
Wien: BMF 2010, 37 S. (=Working papers des BMF, Nr. 2010, 2)
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
WP-2010/2