Großer Aufwand – und dann ad acta? Riskmanagement langfristig betreiben

Ist ein Riskmanagement einmal eingeführt, wird dieses oftmals vernachlässigt oder gar vergessen. Damit dies nicht geschieht, beschreibt der Artikel einige Grundsätze und Regeln. So weist der Autor darauf hin, dass sich die Riskmanagement-Beteiligten konsequent und uneingeschränkt verhalten müssen. Weiters müssen die Aufgaben vollumfänglich, system- und zeitgerecht wahrgenommen werden sowie Entwicklungsvorhaben, Markterweiterungen etc. vor Inangriffnahme auf ihre Durchführbarkeit und Konsequenzen betreffend der Risiken und Chancen für das Unternehmen analysiert werden. Die Verantwortung für das Riskmanagement muss bei der Geschäftsführung angesiedelt sein. Weiters werden unterstützende Instrumente vorgestellt.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Organisator 2006, 5, S. 46-48
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3828