Handbuch Stadtsoziologie

Buchumschlag

Wie gestaltet sich das Leben im Sozialgefüge der heutigen Stadt? Das Handbuch bietet einen umfassenden Überblick zum aktuellen Stand und Diskurs in der Stadtsoziologie. Ausgehend von einer Darstellung und Hinterfragung der bedeutendsten theoretischer Referenzpunkte der Stadtsoziologie werden im zweiten Teil die grundlegenden Fragen städtischen Lebens in ihren „konzeptionellen Debatten“ aufbereitet: Von der „Architektur“ und „Stadtplanung“, über die „Eigenlogik von Städten“ und die „europäische Stadt“ bis hin zu den „Megastädten“. Schließlich widmet sich der dritte Teil den unterschiedlichen Seiten der Stadtgesellschaft über ausgewählte Themenfelder, welche in der theoretischen Diskussion oder aufgrund anhaltender Problemlagen eine gewisse Konsistenz aufweisen, wie beispielsweise „Segregation“ oder „Gentrifikation“ sowie „städtische Milieus“, „Nachbarschaft und Quartier“ und „Multikulturalität in der Stadtgesellschaft“, oder aber auch neuere Themen, wie „Queer Spaces“, „kreative Milieus“ oder „urbane Kunst“. Dieses stadtsoziologische Basiswerk versteht sich als Nachschlagwerk, das den interessierten LeserInnen einen Einstieg in die weitere Forschung ermöglichen soll.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Wiesbaden: VS Verlag 2012, 843 S.
ISBN: 
978-3-531-17168-5
Jahr: 
2012
Bestellnummer: 
HA-37