INSPIRE. Vereinheitlichte Geodaten für Europa

Die Rahmenrichtlinie INSPIRE der Europäischen Gemeinschaft hat zum Ziel, eine Vereinheitlichung in der Bereitstellung, im Zugang und in weiterer Folge in der Erfassung und Führung von Geodaten der Mitgliedstaaten zu erreichen, so dass ein zentrales Geodaten-Portal der Gemeinschaft betrieben werden kann. In gegenständlichem Artikel werden die Inhalte dieser Richtlinie speziell aus Sicht der Kommunen kritisch hinterfragt und es wird vor allzu hochgesteckten Erwartungen bezüglich der europaweiten „Harmonisierung“ von Geodaten gewarnt: „Die heile europäische Welt mit einheitlichen Systemen für alle 25 Mitgliedstaaten, gleichen Objektdefinitionen und einem einheitlichen Koordinatensystem wird es so nicht geben können.“ Auch wenn dieser Richtlinie eine gute und begrüßenswerte Absicht zu Grunde liegt, so lässt sie zu vieles offen, das erst in einem Komitologieverfahren (Folgeverfahren) festgelegt werden soll.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
ÖGZ 71(2005), 3, S. 29-31
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3492