Integration von anerkannten Flüchtlingen und Qualifikation

Die Autorin befasst sich mit dem schwedischen Konzept der Validierung von im Ausland erworbenen Qualifikationen als Instrument der Integration von anerkannten Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Viele bestehende Kompetenzen und Fähigkeiten werden nicht durch formal nachweisbare Ausbildung, sondern auch durch Arbeitserfahrung, Personalausbildung, Selbststudium, Engagement bei Vereinen, außerberufliche Tätigkeiten etc. erworben. Sie erfahren in Schweden – für In- und Ausländer – immer breitere Anerkennung im Arbeitsleben. Zu ihrer Feststellung wurden so genannte Validierungskommissionen eingerichtet. Im Vergleich dazu stellt die Autorin fest, dass sich in Österreich eher die geübte Praxis einer systematischen Dequalifizierung findet.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Kontraste 2007, 9, S. 7-9
Jahr: 
2007
Bestellnummer: 
4175