Kardinaltugenden effektiver Führung

Kardinaltugenden effektiver Führung

Es sind zwei Leitbilder, die entscheidend das umfassende Werk von Peter Drucker zum Thema „Management“ bestimmen. Zum einen die rechtzeitige, konsequente Reform als Gestaltungsprinzip gesellschaftlicher Institutionen, zum anderen die Ablehnung des totalen Staates (nicht nur in seiner totalitären Ausprägung, sondern auch jede Form des Überstaates). Im vorliegenden Band steht die Management-Sicht von Peter Drucker im Mittelpunkt. Zentral für sein Denken ist die Annahme, dass der Manager nur dann seiner sozialen Funktion auf Dauer gerecht werden kann, wenn er sein Handeln an bestimmten Werten orientiert: Charakter, Selbstkontrolle, Verantwortung, Pflicht, Würde, intellektuelle Integrität, permanente Selbstentwicklung und die Fähigkeit, Wandel gezielt zu forcieren. In diesem Band schildern erfahrene Topmanager und Managementdenker, wie: Fredmund Malik, Herrmann Simon, Bill Emmott, Mathias Döpfner, Martin Posth, Norbert Bensel, Prof. Dr. Yoram (Jerry) Wind, Josef Andorfer und weiteren namhaften Autoren, welchen Einfluss Drucker und sein Werk auf ihr Handeln hatte.

erschienen in: 
Frankfurt: Redline Wirtschaft 2004; 245 S.
Jahr: 
2004
Bestellnummer: 
A 710 113