Kommunale Demographiepolitik

Buchumschlag

Der demografische Wandel ist in den Kommunen angekommen und stellt sie vor erheblichen Handlungsdruck. Zum einen verändern sich die Einwohnerstruktur in den Städten und damit die Nachfrage nach kommunalen Dienstleistungen. Die Bevölkerung nimmt, lokal unterschiedlich, ab, in jedem Fall wird sie älter und in Teilen ärmer. Die Zukunftsfrage lautet also, welche Aufgaben in welcher Qualität und Quantität erledigt werden müssen, sollen und können, denn daran wird künftig mehr denn je die Attraktivität einer Kommune gemessen werden. Zum anderen nimmt die Beschäftigtenzahl ab und gleichzeitig verändert sich die Altersstruktur im öffentlichen Dienst, besonders deutlich ablesbar an der rückläufigen Zahl der unter 35jährigen. Personalabbau wird über kurz oder lang kein Thema mehr für KommunalpolitikerInnen sein. Bald wird es vielmehr darum gehen, wie, von wem und in welcher Qualität kommunale Dienste künftig erbracht werden und woher das qualifizierte Personal kommen soll. Die beiden Autoren geben in diesem Band einen kompakten Überblick über die demografischen Trends und absehbaren Probleme, und sie berichten fallgestützt darüber, wie Kommunen den Wandel beobachten und die Bewältigung der Folgen praktisch organisieren können.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Berlin: Eition Sigma 2010, 91 S. (=Modernisierung des öffentlichen Sektors, Bd. 37)
ISBN: 
978-3-8360-7237-3
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
A-733-267