Länger leben: Nicht nur eine Erfolgsgeschichte – Altern im 21. Jahrhundert

Die stetig steigende Lebenserwartung bedingt nachhaltige Veränderungen in der Altersstruktur unserer Gesellschaft: Sie altert zunehmend. Laut Prognose wird es in vierzig Jahren doppelt so viele 60jährige wie Neugeborene geben. Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit den Ursachen und Auswirkungen der aktuellen sozio-demographischen Entwicklungen. Er fokussiert auf die Lebenssituation und Integration der älteren Generation in der Gesellschaft. Die bisherige Vergesellschaftung des Alterns – mit dem Leitbild des verdienten Ruhestandes – ist nicht flexibel genug, mit der gesellschaftlichen Entwicklung Schritt zu halten. Es bedarf eines neuen Vergesellschaftungsmodells, in dem die Ressourcen und Handlungspotenziale der älteren Generation im Vordergrund stehen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Raum 2008, 74, S. 22-27
Jahr: 
2008
Bestellnummer: 
4480