Möglichkeiten und Grenzen selbständiger Lebensführung

Das vom BM für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanzierte Forschungsprogramm „Möglichkeiten und Grenzen selbstständiger Lebensführung“ analysiert die Situation von Menschen, die auf Hilfe oder Pflege angewiesen sind. Es wurde der Frage nachgegangen, wie stabil die häusliche Hilfe und Pflege ist und wie die Situation von demenzkranken Hilfe- und Pflegebedürftigen beurteilt werden kann. Weiters wurde betrachtet, ob die angebotenen (professionellen) externen Hilfen bedarfsadäquat sind. Bei der aktuellen Situation wurde insbesondere die Entwicklung des Pflegebedarfs, die Beeinträchtigung der Personen, die Versorgungsformen, die häuslichen Pflegearrangements, das Alter der pflegenden Angehörigen und die Nutzung von Beratungsangeboten betrachtet.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit 37(2006)2, S. 20-31
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3885