News

News abonnieren

KDZ-Seminare finden nach Möglichkeit Online als Webinare via Zoom statt!

KDZ Seminare

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Aufgrund der neuen verschärften Covid-19 Maßnahmen finden KDZ-Seminare bis auf Weiteres ausschließlich Online als Webinare via Zoom statt.

Alle TeilnehmerInnen werden hierzu rasch und ausführlich per E-Mail informiert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für Rückfragen und Auskünfte stehen wir Ihnen gerne telefonisch  zur Verfügung.

Ihr KDZ Seminarteam

Eva Wiesinger, MBA

Tel.: +431892349216, Mobil: +4367684957916

Alle Informationen zu Corona (Covid-19)

Hier finden Sie alle Informationen des KDZ zum Thema Corona-Virus (Covid-19) kompakt zusammengefasst. Die Seite wird laufend aktualisiert.

 

Kommunale Förderungen in der Coronakrise – einsparen oder ausbauen?

Zahlreiche Vereine, etwa im Sport- und Kulturbereich, aber auch wichtige Dienstleistungen wie Rettung, Feuerwehr oder Kinderbetreuung werden von den Gemeinden über Förderungen mitfinanziert. Gerade jetzt in der Krise erhalten kommunale Förderungen eine besondere Bedeutung. Soll hier gespart werden, da es sich „nur“ um Ermessensausgaben handelt? Oder sollen diese sogar aufgestockt werden, um das gesellschaftliche Leben durch die Krise hindurch zu sichern?

Österreichischer Verwaltungspreis 2021 gestartet

Gerade in herausfordernden Zeiten schafft die agile, eigenmotivierte Weiterentwicklung eine wichtige Grundlage für einen krisenfesten und wirksamen öffentlichen Dienst. Der Österreichische Verwaltungspreis holt Innovationen der öffentlichen Verwaltung vor den Vorhang. Reichen Sie Ihre innovativen Projekte bis zum 28. Jänner 2021 in folgenden Kategorien ein:

Führung und Steuerung

CAF in ReSPA Strategie 2019-2024 verankert

Im Rahmen des BACID II Programms hat das KDZ die Regional School of Public Administration (ReSPA) am Aufbau eines Regionalen Qualitätszentrum beraten und unterstützt. Unzählige Implementierungen des Common Assessment Framework (CAF), Coaching-, Mentoring- und Trainingsaktivitäten sowie Workshops haben dazu geführt, dass CAF in den Westbalkanländern Fuß gefasst hat. Wir sind sehr stolz, dass CAF auf Grundlage unserer Vorarbeiten in den Westbalkanländern weiter wirken wird und in der ReSPA Strategie 2019-2024 verankert ist.

Finanzierung der Daseinsvorsorge in der COVID-Krise

Die kommunale Daseinsvorsorge leistet wichtige Beiträge zur Lebensqualität und zur Entwicklung der Städte und Gemeinden als attraktive Arbeits-, Bildungs-, Freizeit- und Wohnstandorte. Die Anforderungen und damit verbundenen Ausgaben sind in diesen Bereichen in den letzten zehn Jahren stark gestiegen. Die Finanzierungsoptionen haben dabei nur eingeschränkt mitgehalten. So sind die Gemeindesteuern – insbesondere die Grundsteuer – nicht reformiert worden. Die Gebührenfinanzierung hat rechtliche Grenzen, deren Umfang und Auslegung unterschiedlich interpretiert wird.

Fünf Gründe, warum man Gemeinden finanziell nicht im Regen stehen lassen sollte

Die Einnahmen der Gemeinden werden bedingt durch Coronakrise und Steuerreform 2020 und 2021 um bis zu 2 Mrd. Euro niedriger sein als noch 2019, das sind immerhin rund 10 Prozent der laufenden Einnahmen. Die Handlungsmöglichkeiten der Gemeinden zur Ausgabensenkung sind jedoch eingeschränkt. Nachfolgend fünf Gründe, warum man Gemeinden jetzt finanziell nicht im Regen stehen lassen sollte und für 2021 dringend über Hilfen reden sollte.

Cities for Sustainable Public Finances - CSPF

Today we are very proud to inform you about the launch of European Cities for Sustainable Public Finances (in short CSPF) by the Cities of Amsterdam (NL), Bordeaux (FR), Barcelona (ES), Hamburg (DE), the City of London Corporation (UK), Milan (IT) and Trondheim (NO) and hosted as a legal construction by KDZ - the Austrian Centre for Public Administration Research.

Terroranschlag in Wien / Terrorist Attack in Vienna

Der Terroranschlag in Wien erschüttert uns alle. Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften und sind stolz auf einen guten öffentlichen Sektor Österreichs. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen.  

The terrorist attack in Vienna shakes us all. We would like to thank all the emergency services and are proud of Austria's good public sector. Our thoughts are with the victims and their families.

Zehntes KDZ – Bürgerservice-Netzwerktreffen: Neue Erfahrungen in der Digitalisierung des Bürgerservice

Mitte Oktober trafen sich bereits zum zehnten Mal zahlreiche Bürgerservice-Beauftragte aus ganz Österreich zum KDZ-Bürgerservice‑Netzwerktreffen. Anders als in den letzten Jahren fand das Treffen aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausschließlich - aber passend zum Thema - virtuell statt. Im Mittelpunkt des Austausches standen Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Städten und Gemeinden zum Thema Digitalisierung und digitaler Wandel im Bürgerservice.

Seiten