News

News abonnieren

Erweiterung des Gemeindepakets – Wird es reichen?

Die Coronakrise hat bei den Gemeinden zu deutlichen Einnahmeneinbußen geführt. Dadurch stand eine Gefährdung der Erbringung der Daseinsvorsorge durch die Gemeinden sowie ein Einbruch der kommunalen Investitionstätigkeit im Raum. Nach einem ersten Schritt des Bundes im Sommer zur Absicherung der kommunalen Investitionen (Kommunales Investitionsprogramm 2020) in der Höhe von 1 Mrd. Euro soll nun das Gemeindehilfspaket um weitere 1,5 Mrd. Euro deutlich aufgestockt werden.

Die nun angekündigten Maßnahmen sollen insbesondere umfassen:

New KDZ english newsletter 2021

In 2021 we are providing an English newsletter:

Stay up to date on topics like:

BMKÖS veröffentlicht neue Plattform für Wissensmanagement in Bund, Ländern und Gemeinden

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) hat soeben die neue Plattform für Wissensmanagement in Bund, Ländern und Gemeinden veröffentlicht.

Die Plattform vernetzt Theorie und Praxis des Wissensmanagements im öffenltichen Sektor. Basierend auf einem Leitfaden, einer Toolbox und Publikationen zu Wissensmanagment werden Praktiker*innen und Expert*innen zu Wissensmanagement vernetzt, sowie auf Aktuelles (Neuigkeiten, Veranstaltungen) hingewiesen. Ein Wissensmanagement-Blog dient zur ausführlicheren Beschreibung aktuell relevanter Themen.

Der Beitrag der Gemeinden zur Bewältigung der Coronakrise

Gemeinden tragen in vielfältiger Weise zur Bewältigung der Coronakrise bei. Sie sind wichtiger Partner in der Gesundheitskrise, sind aber auch Förderer der lokalen Wirtschaft, fördern das gesellschaftliche Zusammenleben, sind wichtiger Arbeitgeber und tragen mit kommunalen Investitionen auch zur Bewältigung der Wirtschaftskrise und zu einer lebenswerten Zukunft bei.

Bewältigung der Gesundheitskrise

Qualitätsmanagement in Gemeinden – CAF-Kommunal erschienen

Städte und Gemeinden vieler europäischer Länder (z.B. Finnland, Portugal, Polen etc.) nutzen bereits CAF um ihre Strukturen und Services kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern. In Österreich haben im Jahr 2019 erstmals vier niederösterreichische Gemeinden CAF praktisch erprobt und an der Entwicklung des neuen CAF-Kommunal Leitfadens mitgewirkt.

Gemeindefinanzen werden immer kritischer - Leistungskürzungen und starke Verschuldung drohen

Der 2. Corona- Lockdown hat die finanzielle Situation der Gemeinden noch weiter verschlechtert. Insbesondere für das Jahr 2021 müssen die Prognosen nach unten korrigiert werden. Dies bedeutet, dass die Gemeinden 2021 –durch Corona bedingte Mindereinnahmen und die Steuerreform – noch weniger Einnahmen haben werden als 2020. Es gilt nun Leistungskürzungen und zu starke Verschuldung zu vermeiden. Aufgrund hoher Abhängigkeiten der Städte und Gemeinden sind die Finanzprobleme jedoch nur lösbar, wenn Bund, Länder und Gemeinden gemeinsam Lösungen umsetzen.

Kommunale Förderungen in der Coronakrise – einsparen oder ausbauen?

Zahlreiche Vereine, etwa im Sport- und Kulturbereich, aber auch wichtige Dienstleistungen wie Rettung, Feuerwehr oder Kinderbetreuung werden von den Gemeinden über Förderungen mitfinanziert. Gerade jetzt in der Krise erhalten kommunale Förderungen eine besondere Bedeutung. Soll hier gespart werden, da es sich „nur“ um Ermessensausgaben handelt? Oder sollen diese sogar aufgestockt werden, um das gesellschaftliche Leben durch die Krise hindurch zu sichern?

KDZ-Seminare finden bis auf weiteres Online als Webinare via Zoom statt!

KDZ Seminare

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Aufgrund der neuen verschärften Covid-19 Maßnahmen finden KDZ-Seminare bis auf Weiteres ausschließlich Online als Webinare via Zoom statt.

Alle TeilnehmerInnen werden hierzu rasch und ausführlich per E-Mail informiert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für Rückfragen und Auskünfte stehen wir Ihnen gerne telefonisch  zur Verfügung.

Ihr KDZ Seminarteam

Eva Wiesinger, MBA

Tel.: +431892349216, Mobil: +4367684957916

Österreichischer Verwaltungspreis 2021 gestartet

Gerade in herausfordernden Zeiten schafft die agile, eigenmotivierte Weiterentwicklung eine wichtige Grundlage für einen krisenfesten und wirksamen öffentlichen Dienst. Der Österreichische Verwaltungspreis holt Innovationen der öffentlichen Verwaltung vor den Vorhang. Reichen Sie Ihre innovativen Projekte bis zum 28. Jänner 2021 in folgenden Kategorien ein:

Führung und Steuerung

Seiten