Optimale Bewirtschaftung spart Ärger, Zeit und Geld

Die IG Benchmarking der Aargauer Gemeinden hat das Projekt „Gebäudemanagement, gebäudeunterhalt und Folgekosten“ initiiert. Ziel dieses Projektes ist es, mit qualitativen und quantitativen Erkenntnissen einen Beitrag zur Strukturierung, Standardisierung und Professionalisierung der Immobilienbranche zu leisten. Es werden zwei Arten von Kennzahlen berechnet. einerseits flächen- und Volumenkennzahlen und andererseits kostenkennzahlen. Die flächen- und kostenkennzahlen wurden einem dreidimensionalen Vergleich unterzogen. Dies waren Benchmarks mit anderen Gemeinden, Benchmarks zwischen den einzelnen Gebäuden innerhalb einer Gemeinde sowie Benchmarks mit dem Markt. Ende Oktober 2011 wurden den Gemeinden erste Projektergebnisse vorgestellt und diese haben den Willen geäußert das Projekt auch in Zukunft fortzuführen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Die Schweizer Gemeinde 48(2011), 12, S. 18-19
Jahr: 
2011
Bestellnummer: 
5313