Quo vadis Web 2.0?

Der Begriff „Web 2.0“ bezieht sich primär auf eine veränderte Nutzung und Wahrnehmung des Internets sowie eine neue Haltung der UserInnen. Diese veränderten Verhaltensmuster der KonsumentInnen müssen demnach auch von den AnbieterInnen erkannt und getragen werden. Das Besondere an Web 2.0 ist, dass es die Realisierung gänzlich neuer Geschäftsprozesse und -modelle ermöglicht und nicht nur bestehende Abläufe abbildet. Hinter den neuen sozio-ökonomischen Mustern müssen klare Konzepte und Strategien stehen und eine offene Unternehmenskultur. Der Einsatz von Web 2.0-Elementen scheint ungebrochen, glaubt man den Market Forecast von Forrester Research, der bis 2013 einen weltweiten Anstieg der Ausgaben für entsprechende Instrumente mit 4,6 Mrd. US-Dollar prognostiziert.

erschienen in: 
Wissensmanagement 11(2009), 2, S. 20-23
Jahr: 
2009
Bestellnummer: 
4455