Raus aus der Routine

Eine Reihe von Projekten kann ihre Ziele bei weitem nicht erreichen, was der Autor auf ein zu starres Projektmanagement zurückführt. Er stellt mit dem Begriff des Netzmanagements ein neuartiges Konzept vor, welches anhand der Einführung eines großen IT-Vorhabens sehr anschaulich dargestellt wird. Dabei orientiert er sich an folgenden fünf Regeln: 1. Es werden keine konkreten Ziele definiert, sondern ein Zielkorridor festgelegt. 2. Es erfolgt keine Trennung der Phasen Problemanalyse, Maßnahmenerarbeitung und Umsetzung. 3. Es wird auf Projekt- und Lenkungsausschüsse verzichtet und stattdessen mit wechselnden Gruppen gearbeitet. 4. Machtspiele sollen ganz bewusst bearbeitet und integriert werden. 5. Die Verantwortlichen arbeiten mit Erfolgssurrogaten.

erschienen in: 
Harvard Business Manager 2005, 5, S. 22-35
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3560