Rechtsformen und Modelle der interkommunalen Zusammenarbeit in Österreich

Der Artikel gibt eine kurze Übersicht über die aktuellen Rahmenbedingungen der interkommunalen Zusammenarbeit. Daran anschließend wird insbesondere der Gemeindeverband sehr ausführlich behandelt. Hierbei wird darauf eingegangen, wie dieser gebildet wird und welche Aufgaben er wahrnehmen kann. Weiters werden die Fragen der Bewilligungspflicht, der Organisation und der Aufsicht behandelt. Ergänzend wird auf die Verwaltungsgemeinschaften kurz eingegangen. Privatwirtschaftliche (Verein, GmbH, AG etc.) und informelle Formen (z.B. Konferenzen) werden nur angesprochen, allerdings nicht erläutert.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
SIR Mitteilungen und Berichte 2006, 32, S. 15-18
Jahr: 
2006
Bestellnummer: 
3806