Solidarität für eine sichere Wasserversorgung

Die Wasserversorgung und der Unterhalt der Infrastrukturen stellen viele Schweizer Berggemeinden, trotz Unterstützung von Bund und Kantonen, vor schwierige finanzielle Probleme. Die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden prüft jährlich über 400 Gesuche von Gemeinden und anderen kollektiven Gemeinschaften und sucht nach sorgfältigen Abklärungen Geldgeber, welche die Projekte der Gemeinden mitfinanzieren. Aktuell werden auch drei kleine Berggemeinden mit dem Ausbau des Wasserreservoirs und Pumpwerken sowie Quelleneinfassungen unterstützt. Abgelegene Berggemeinden können meist keine Reserven bilden, da mit den Einnahmen nur der notwendige Betrieb finanziert wird. Die Erhaltung dieser Regionen als Kultur- und Arbeitsraum braucht zusätzlich Unterstützung begüterter Gemeinden und Städte sowie auch von Firmen und Privatpersonen.

Autor/Herausgeber: 
erschienen in: 
Die Schweizer Gemeinde 47(2010), 10, S. 24-25
Jahr: 
2010
Bestellnummer: 
4921