Strategieumsetzung mit BSC-basierten Anreizsystemen. Ergebnisse einer empirischen Studie

Dieser Beitrag basiert auf einer Studie im deutschsprachigen Raum, welche die Auswirkungen von BSC-basierten Anreizsystemen untersucht. Aus motivationstheoretischen Überlegungen heraus wird hierbei die These aufgestellt, dass durch die Anbindung von Anreizsystemen an die BSC die Strategie nicht nur operationalisiert und kommuniziert wird, sondern auch im persönlichen Bewusstsein und im alltäglichen Engagement der Mitarbeiter verankert wird. Ergebnis der empirischen Studie war, dass BSC-basierte Anreizsysteme sowohl positive Auswirkungen auf Umsatz, Kosten, Gewinn, Unternehmenswertbeitrag und Rendite als auch auf die Führungseffizienz, die Mitarbeitermotivation und die Produktivität haben. Bei einem variablen Vergütungssystem besteht eine hohe Akzeptanz des Vergütungssystems, Attraktivität und eine Motivationswirkung. Mit einem Zielvereinbarungs- und variablen Vergütungssystem auf Basis der BSC kann eine größere Konsistenz der Management- und Führungskonzeption und damit eine verhaltensmäßige Unterstützung der Strategieumsetzung sichergestellt werden. Außerdem wird darüber Klarheit geschaffen, wie jeder Einzelne durch vereinbarte Ziele zum Gesamtziel des Unternehmens beitragen kann.

erschienen in: 
Controlling 17(2005), 1, S. 33-39
Jahr: 
2005
Bestellnummer: 
3476